VfB Petterweil nimmt nach 1:0 Sieg drei Punkte aus Klein-Karben mit

Im zweiten Stadtderby der Saison gegen den VfB Petterweil landeten die KSV-Jungs vor ca. 250 Zuschauern unsanft auf dem Boden der Tatsachen mussten den Gast mit drei Punkten ziehen lassen.

In einer spielerisch mäßigen Partie sah es lange nach einem 0:0 aus, ehe der VfB nach einer Ecke in der 32. Minute das 1:0 erzielen konnte.

Der KSV stemmte sich danach energisch gegen die erste Saisonniederlage, konnte aber die wenigen Chancen nicht nutzen. So fand ein 25m Schuss von Gramowski in der 70. Minute keinen Abnehmer, nachdem der VfB-Torwart den Ball nicht festhalten konnte.

Klein-Karben erhöhte das Risiko und so kam Petterweil zu einigen Möglichkeiten, um mit dem 2:0 alles klar zu machen. So wurde es in der 76. Minute im KSV-Strafraum noch mal brenzlig. Der von den Gästen geforderte Elfmeter-Pfiff blieb jedoch aus. In der Nachspielzeit hatten der KSV nach einer Ecke noch den Ausgleich auf dem Fuß - den es an diesem Abend aber einfach nicht geben sollte.

So blieb am Ende den Zuschauern und der Mannschaft nur die Erkenntnis, dass allen Beteiligten noch viel Arbeit für die Saison bevorsteht.

Bericht: HG

Glückwunsch an Petterweil und ein großes Dankeschön an alle Zuschauer für den tollen Rahmen, den ihr dem Derby gegeben habt. Jetzt geht es am Sonntag in Ober-Erlenbach beim nächsten Derby um Punkte.

KSV Klein-Karben: Rühl - Bayram, Pierce, Wellmann, Bakanhan (70. Ogbasilase), Gök, Gramowski, Habib, Burkert (58. Salu), Fink, Szoerny.

VfB Petterweil: Puth - Klatt, Aydinli (46. Vaz Lorenzo), Gök, Wittig, Obrazhda (82. Thorn),Campagna, Siembab (80. Herch), El Maimouni, Genc, Voss.

Tor: 0:1 (32.) Genc - Schiedsrichter: Erik Diehl (Waldsolms). - Zuschauer: 250.