Unglücklicher Auftakt

Im ersten Spiel der Freiluftsaison traf die U9 des KSV auf den Rivalen aus Bad Vilbel.

Nach kurzem Abtasten legte die Mannschaft des KSV ein beachtliches Tempo an den Tag. Mit vielen Ballstaffeten überbrückte man das Mittelfeld und erarbeitete zahlreiche Möglichkeiten, die entweder leichtfertig vergeben oder durch die dichte Abwehr der Gastgeber verhindert wurden. Einen der wenigen Konter in der ersten Halbzeit konnte Bad Vilbel zum 1:0 nutzen. Keineswegs geschockt spielte die U9 weiter auf das Tor der Vilbeler, ließ manchmal die notwendige Zielstrebigkeit vermissen. Nach dem zweiten der Treffer durch Bad Vilbel gelang dem KSV vor der Pause das 2:1. Wieder einmal war es Zoe, die das Tor erzielte.

Nach der Pause war es ein Spiel auf Augenhöhe. Bad Vilbel ging jetzt deutlich präsenter in die Zweikämpfe, setzte den KSV unter Druck, blieb im Abschluss ebenfalls unkonzentriert. Aus der Umklammerung konnte sich die U9 nur schwer lösen und musste zwei weitere Treffer hinnehmen. Erst danach wurde der KSV wieder stärker, konterte zielstrebig nach vorne, ohne das ein Tor heraus sprang. Bad Vilbel verteidigte den Vorsprung geschickt und ging als Sieger vom Platz.

Nach einer sehr guten ersten Halbzeit ließ der KSV in der zweiten Hälfte nach, blieb aber immer gefährlich. Der glückliche Sieger in der ausgeglichenen Partie war der Gastgeber. Auf der Leistung der ersten Halbzeit lässt sich aufbauen.

Für den KSV spielten: Raphael, Philip S., Niklas, Julian, Philipp D., Nicolas, Martin, Zoe (1) und Nathan

Bericht: Markus Theiler