Knappe Niederlage

Im letzten Spiel der Freiluftsaison in Gronau traf die U9 des KSV auf einen hoch motivierten Gegner.

Der KSV versuchte sein Spiel aufzuziehen wurde aber durch die aggressive Spielweise des SV Gronau daran gehindert. Wie schon in den letzten Partien zeigte der KSV die bessere Spielanlage kombinierte auch gut nach vorne, konnte aber den guten Torwart der Gastgeber nicht überwinden. Viele Aktionen wurden aber auch nicht konsequent zu Ende gespielt. Aus einer recht sicheren Abwehr konterte Gronau gefährlich und brachte die an diesem Tage nicht immer sattelfeste Abwehr das eine oder andere Mal in die Bredouille. Nach einer überhasteten Abwehr Pfiff der Schiedsrichter einen Elfmeter für Gronau, den diese sicher verwandelten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit fiel nach einem weiteren Konter das 2:0 für den SV.

In der zweiten Halbzeit zollten beide Mannschaften dem hohen Tempo in der ersten Halbzeit Tribut und ließen die Sache langsamer angehen. Gronau stand sicher in der Abwehr, spielte aber nur noch wenige Konter. Der KSV war besser im Spiel konnte aber in der Offensive nicht mehr die klaren Akzente setzen. Martin mit einer schönen Einzelaktion erzielte Mitte der zweiten Halbzeit den Anschlusstreffer und startete damit die Schlussoffensive des KSV. Viele gute Aktionen des KSV brachten aber keinen weiteren Treffer. Gronau konnte nach einem durch den KSV nicht korrekt gestoppten Konter mit seinem zweiten Elfmeter zum 3:1 Endstand einschießen.

In einer aufgeheizten Atmosphäre durch Gronau zeigte der KSV eine gute Leistung und hätte einen Punkt verdient gehabt.

Für den KSV spielten: Raphael, Philip S., Daniel, Adrian, Philipp H., Julian, Thom, Martin (C) (1), Anas, Zoe, Nathan und Philipp R.

Bericht: Markus Theiler