Vierter bei Mini-WM – Deutschland unterliegt Italien im kleinen Finale denkbar knapp

Ergebnis Spiel um Platz 3: Italien - Deutschland 2:1

Hallo Fans der E2 des KSV Klein-Karben, am letzten Wochenende fand ein großes Highlight für unsere Jungs vor den Toren der Commerzbank-Arena statt. Dank der Familie Traband nahmen unsere Jungs an der Mini-WM von Kaufland und der Eintracht Frankfurt Fußballschule teil und spielten in den Nationalfarben von Deutschland in diesem Turnier.

Für unsere Mannschaft hieß das bei nasskaltem Regen bereits 07:45 Uhr Treff am KSV-Sportplatz, wo das zur Verfügung gestellte Equipment (Trikots, Jacken, Rucksäcke) verteilt wurde. Man spürte die Nervosität unserer „kleinen“ Männer vor diesem Turnier. Nachdem alle Formalitäten geklärt waren, fuhren wir zum Trainingsgelände der Eintracht Frankfurt Fußballschule. Die anderen Mannschaften waren auch bereits eingetroffen, so dass wir auf ein großartiges Turnier hoffen konnten.

Die Organisatoren hatten ein perfektes Event auf die Beine gestellt, bei dem an alles gedacht war. So waren auch wir Eltern positiv überrascht, solche Legenden wie Charlie Körbel, Norbert Nachtweih oder Jürgen Sparwasser anzutreffen.

Leider war das Wetter nicht unbedingt auf unserer Seite, aber wer unsere Mannschaft kennt, der weiß, dass das Wetter unseren Jungs nichts ausmacht. So waren neben Deutschland in der Gruppe A noch England, Brasilien und Argentinien vertreten, während in Gruppe B die Niederlande, Frankreich, Italien und Spanien gegeneinander antraten.

Gleich im ersten Vorrundenspiel gegen England konnten unsere Jungs hervorragend mithalten und so „dem Mutterland des Fußballs“ ein 1:1 abringen. Im zweiten Vorrundenspiel sahen wir ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft gegen Brasilien, welches wir mit 2:0 gewannen. In den letzten Vorrundenspielen spielten England gegen Brasilien und Deutschland gegen Argentinien. Hier ging es um den Gruppensieg. Unsere Mannschaft war ein wenig platt, so dass sich England mit 7:1 Punkten und 9:1 Toren auf den ersten Platz schob, während Deutschland ebenfalls mit 7:1 Punkten, aber mit 6:1 Toren den 2. Platz belegte. Aber schon diese Leistung war hervorragend und so standen unsere Jungs im kleinen Finale gegen Italien. Hier hatten die Organisatoren noch eine „Schippe“ draufgelegt und es gab einen richtigen Auflauf der Mannschaften aufs Feld mit anschließendem Spiel der Nationalhymne. Wer weiß, wem von unseren Jungs das noch einmal vergönnt sein wird … !

Das kleine Finale ging leider denkbar knapp zu Ungunsten unserer Mannschaft aus, denn Italien schaffte in der buchstäblich letzten Sekunde noch den Siegtreffer. Die Trauer war nur kurz, denn alles in allem sahen wir von unseren Jungs ein sehr gutes Spiel gegen größtenteils E1er Mannschaften! Sieger dieses Turniers wurde Frankreich, welches England im Finale mit 1:0 schlug. Auch dort sah man wieder: wer das Spiel macht, muss nicht unbedingt auch gewinnen. Mal sehen, wie die Weltmeisterschaft der Profis im Sommer ausgehen wird. Hoffentlich war die Mini WM nicht schon ein erster Hinweis darauf … ;-)!

Für unsere Jungs gab es dann noch zwei weitere Höhepunkte: Es kündigte sich ein weiterer Gast auf dem Sportgelände der Eintracht Frankfurt Fußballschule an. Der derzeit verletzte Spieler Sebastian Rhode von Eintracht Frankfurt, der in der nächsten Saison beim FC Bayern München spielen wird, kam vorbei und gab unseren vielleicht zukünftigen „Profis“ Autogramme und stellte sich auch mit den anderen Fußballlegenden und Organisatoren bei den verschiedenen Mannschaftsfotos der „Kleinen“ mit auf’s Bild.

Den nächsten Höhepunkt gab es dann am späten Nachmittag, denn alle Spieler und die Trainer durften zum anschließenden Heimspiel von Eintracht Frankfurt gegen den FSV Mainz 05 in die Commerzbank Arena und sahen ein spannendes Spiel mit einem verdienten Sieger Eintracht Frankfurt.

So kamen die Jungs zwischen 18:00 – und 19:00 Uhr wieder glücklich bei ihren Familien an.

Wir Betreuer und Trainer haben das Gefühl, dass mittlerweile jeder seinen Platz in der Mannschaft gefunden hat und die Erkenntnis, dass das nächste Turnier für den Einen oder Anderen vielleicht nicht in der Einflugschneise eines Flughafens stattfinden sollte J. Auf der anderen Seite haben die anderen Spieler einen „kompetenten“ Ansprechpartner für das Erkennen von Flugzeugtypen, die im Landeanflug auf den Frankfurter Flughafen sind. Während des Spiels ist es aber gefährlich, wenn sich das rumspricht und der Gegner diese „Schwäche(?)“ vielleicht ausnutzt. Aber das nur am Rande als weiteres Highlight für einen einzelnen Spieler unserer E2 Mannschaft.

Vielen Dank für die insgesamt professionelle und sehr gute Organisation dieses Turniers bei dem alle trotz des nicht so guten Wetters viel Spaß hatten.

Euer E2-Trainerteam

Den aktuellen Bericht der Eintracht Frankfurt Fussballschule sowie die Fotos vom Turnier könnt Ihr hier sehen: