Rosbacher Cup 2015 – E2 mit einem tollen 15. Platz bei internationalem Turnier 

Am 16. und 17. Mai ging es zum internationalen Rosbach Cup, der mit 40 Teams aus Deutschland und dem Ausland besetzt war. Klangvolle Namen wie Mainz 05, VfL Bochum, Wehen Wiesbaden, Darmstadt 98, 1. FC Heidenheim, FSV Frankfurt, Stuttgarter Kickers, Karlsruher SC sowie unser Kooperationspartner der Kickers Offenbach lockten viele Zuschauer zu diesem Fußballfest. Aus dem Ausland waren eigens die Clubs von St. Germain aus der Nähe von Paris, Kapylän Pallo aus Helsinki sowie die Corea Football Challengers aus Seoul angereist. 


  • U10/E2 Rosbacher Cup 2015  Saison14-15
Unsere Mannschaft beherbergte das jüngste Team des Nachwuchsleistungszentrums der DSC Arminia Bielefeld. Mit großer Bewunderung beobachteten unsere Jungs aber auch wir Eltern, mit welcher Disziplin das von diesem Club vorgegebene Ernährungskonzept bereits von den Nachwuchskickern des künftigen Zweitligisten umgesetzt wurde. So waren u.a. Süßigkeiten und Pizza verboten und die Schlafenszeit wurde konsequent um 20 Uhr eingehalten, um das Ziel zu erreichen,den Pokal als Sieger in die Höhe stemmen zu können. Die Vorgabe unseres Trainers an das Team hingegen war vom Gedanken geprägt, etwas lernen zu können und insbesondere Spaß daran zu haben, sich mit Mannschaften solch renommierter Clubs messen zu dürfen.

Vorrunde  - Tag 1

Um 10 Uhr ertönte der Anpfiff zentral für alle vier Spielfelder. In unserem ersten Spiel ging es gegen das Nachwuchs-Team von Wormatia Worms aus der Regionalliga Südwest. Unsere E2 begann mit einem gewissen Respekt und so verpassten wir leider die eine oder andere Chance, so wie es bei anderen Turnieren schon so oft der Fall war. Insbesondere der Körpereinsatz, mit dem die Wormser zur Sache gingen, behagte unseren Spielern nicht. Man merkte dieser Mannschaft an, dass sie es gewohnt war, mit etwas mehr Härte ihre Spiele für sich entscheiden zu wollen. Obgleich wir uns lange auf Augenhöhe mit dieser Mannschaft befanden, führte ein Einwurf, der eigentlich für uns hätte gepfiffen werden müssen, zu einer überraschenden Offensivaktion, die mit einem Flachschuss links ins Tor beendet wurde. Am Ende stand es dann 0:1 gegen uns und die Jungs trauerten den vergebenen Chancen hinterher. Schon 16 Minuten später ging es dann gegen die Offenbacher Kickers. Im Hinterkopf war bei dem einen oder anderen Spieler die Vielzahl an Niederlagen gegen dieses Team. Entsprechend schnell fielen das 0:1 und 0:2 gegen uns aus Kombinationen, die immer wieder über die Flügel der Kickers eingeleitet wurden. Unsere Truppe hielt kämpferisch dagegen, konnte aber selten Akzente setzen und so führte ein Konter über die Mitte zum 0:3 Endstand. Jetzt war Aufbauarbeit durch uns Eltern und den Trainer angesagt.  
Im dritten Spiel sollte es gegen die TSG Wieseck, dem Kooperationspartner der Eintracht aus Frankfurt, gehen. Der Trainer erinnerte unsere Jungs an den Sieg gegen dieses Team im Hallenturnier in Aßlar und holte die Motivation zurück. Mit Siegeswillen ging es zu Werk. die Kombinationen passten, der Spielaufbau unter Einbindung des Mittelfelds klappte plötzlich und  so brachte der Vorwärtsschwung das verdiente 1:0 für unsere Jungs. Die Kicker von Wieseck konnten zwar zwischenzeitlich durch eine Unachtsamkeit unserer Abwehr ausgleichen, aber ein Angriff über die rechte Seite des Strafraums mit einem präzisen Pass in die Mitte, führte zu einem Dampfhammerschuß mitten ins Tor des Gegners zum 2:1 Endstand. Endlich war der erste Dreier in diesem Turnier realisiert.
Im vierten Spiel wartete das Team aus St.Germain. Etwas skeptisch gingen unsere Jungs dann auch zu Werke, da sie diese Truppe aus der Nähe der Seinemetropole nicht richtig einschätzen konnten. Dieses Match war dann auch durch internationale Härte geprägt. Die Franzosen versuchten, durch individuelle Aktionen auf Biegen und Brechen zum Erfolg zu gelangen. So lagen dann auch auf dem Höhepunkt der Begegnung drei unserer Feldspieler und unser Torwart verletzt auf dem Rasen. Die Angriffe unseres Gegners wurden konsequent zumeist an der Mittellinie gestoppt und der Konter durch unsere Jungs eingeleitet. Hierdurch stand es dann schnell 1:0. Mittels unserer verstärkten Angriffe über den rechten Flügel konnte dann das 2:0 geschossen werden. Mit dem Abpfiff bejubelten unsere Jungs den nächsten Sieg.
Im Spiel Nummer 5 sollte es gegen die bis dato in vier Spielen ungeschlagene Mannschaft von Viktoria Aschaffenburg gehen. Der Bayernligist dominierte zunächst die ersten Minuten. Dem Druck konnte unsere Abwehr nicht lange Gegenwehr leisten und so stand es schnell, zu schnell, 0:2 gegen uns. Dann übernahm unsere E2 das Ruder. Durch eine Kombination über rechts und einer sehenswerten Einzelaktion, in der drei gegnerische Spieler ausgespielt und auch der Torwart als letzte Hürde mit einem Lupfer überwunden wurde, konnte der Anschlusstreffer markiert werden. Anschließend hatten die Aschaffenburger Glück, daß ein Linksschuss von der rechten Strafraumseite knapp am Lattenkreuz vorbei ging. Trotz einiger erfolgversprechender Aktionen stand es nach 12 Minuten leider 1:2.
Gegen die Festspielstadt Bad Hersfeld war ein Sieg Pflicht. Wir hatten gesehen, dass die Kicker des JFV im Turnier bis dahin keinen Sieg einfahren konnten und unsere Jungs rechneten sich schon drei Punkte aus. Aber ein solches Spiel muss erst einmal gespielt werden und die Bad Hersfelder kombinierten sich zu Beginn durch die Abwehr und netzten mit einem Flachschuss unten rechts ein. Ein kurzer Schreck bei allen, aber dann saß ein Angriff nach dem anderen und ein Eigentor des Gegners und zwei straffe Schüsse führten zum 3:1 Endstand. Jetzt wurde nachgerechnet. Wir hatten jetzt 9 Punkte und lagen ein Spiel vor dem Ende auf Platz 4 mit zwei Punkten Vorsprung auf die Mannschaft von Rot-Weiß Walldorf. Plötzlich war die Finalrunde zum Greifen nah, denn dieser Platz würde reichen, um mit den besten 20 Mannschaften um den Pokal zu spielen. Alle waren nun hochmotiviert. Mit Tunnelblick ging es in dieses Spiel und mit Feuereifer warfen sich die Jungs in die Partie. Ein Pass aus dem Mittelfeld, wie an der Schnur gezogen, erreichte unseren Stürmer und es stand 1:0. Kurz vor Schluss konnte der Vorsprung noch auf 2:0 erhöht werden. Dann ertönte kurz vor 14 Uhr der Abpfiff. Geschafft, nach 84 Minuten Fussball waren die Jungs sichtlich erschöpft, aber glücklich und stolz, mit Platz 4 in der Gruppe die Finalrunde der besten 20 Teams erreicht zu haben.    

Finalrunde - Tag 2

Am Sonntag ging es mit der Finalrunde weiter. Im ersten Spiel standen die Nachwuchskicker des Bundesligisten Mainz 05, dem Sieger des Rosbach Cups aus dem Vorjahr und späterer Sieger auch dieses Turniers, gegen unsere Jungs auf dem Platz. Unsere E2 hatte sich einiges vorgenommen, aber die Angriffe der Mainzer rollten fortwährend auf unser Tor. Unsere Jungs waren in der eigenen Hälfte eingeschnürt und standen recht tief, konnten aber die Angriffe des Gegners immer wieder entschärfen. Leider durchbrach dann 3 Minuten vor Spielende ein Spielzug des Gegners unser Abbwehrbollwerk und ein freistehender Stürmer netzte zum 0:1 ein. Kurz vor Schluss erhöhte der Gegner mit einer einfachen Kombination auf einen freistehenden Angreifer auf 0:2.  Im nächsten Spiel ging es gegen Darmstadt 98. Die Mini-Lilien führten schnell mit 2:0, waren aber für Konter anfällig. So musste der Darmstädter Torhüter zwei Bälle von der Linie kratzen und es entstand zum Ende hin ein gewisses Chaos im Strafraum des Gegners. Ein sehenwerter Angriff über rechts, in dem zwei gegnerische Verteidiger mit einem Alleingang bereits umspielt waren, fand durch einen ruppigen Knöcheltritt des dritten Verteidigers ein jähes Ende, das in der Auswechselung unseres Spielers mündete. Leider vermochte es unsere Truppe nicht, den Treffer zu markieren und das Spiel ging mit diesem Ergebnis leider verloren. In dieser Partie wäre sicherlich mit einem Quäntchen Glück ein Punkt drin gewesen. Das vorletzte Spiel bestritten die Jungs gegen unsere Gäste aus Bielefeld. Der Gegner war stark, das hatten wir in verschiedenen Partien am Vortag gesehen, wollten wir uns doch mit unseren Gästen über den Turnierverlauf austauschen. Leider wurde ein Körperkontakt gegen einen robusten Spieler der DSC bereits zu Beginn der Partie als Foul im Strafraum erkannt und ein Strafstoß gegen uns verhängt. Mit Selbsicherheit wurde dieser zum 0:1 verwandelt. Danach wurde einer unserer Konter abgefangen und das nächste Tor markiert. Zwar trafen die Jungs noch die Latte des gegnerischen Gehäuses, aber auch hier stand es am Ende 0:2.  Unsere Mannschaft hatte zwar Pech, aber steckte nicht auf. Im letzten Spiel dieser Gruppe wartete die Mannschaft von Rosenhöhe auf uns, die bis dahin zwar auch alle Spiele verloren hatte, aber ein leicht besseres Torverhältnis aufweisen konnte. Schon öfter hatten wir gegen diese Mannschaft gespielt und die Partien waren immer ausgeglichen und gingen stets knapp aus. In der jüngsten Vergangenheit hatte unser Team allerdings zweimal nacheinander die Nase vorn. Das Spiel verlief auch diesmal ausgeglichen und die Angriffe beider Teams endeten meist vor dem jeweiligen Strafraum. Ein Pass unseres Teams, der mit einer großen Präzision in den Strafraum des Gegners gespielt wurde und seinen Abnehmer bei unserem Stürmer fand, landete nach kurzem Trick im gegnerischen Netz zum 1:0. Drei Minuten vor Schluss glichen die Kicker der Rosenhöhe zum 1:1 aus. Kurz vor Spielende konnte ein erfolgversprechender Angriff unserer E2 nur durch ein Foul kurz vor dem Strafraum des Gegners gestoppt werden. Kurz nachdem die Ansage der letzten Spielminute ertönte, wurde der Freistoß freigegeben. Der Ball wurde von links zentral vor den Strafraum gespielt und mit einem Sonntagsschuss ins Gehäuse des Gegners zum 2:1 genagelt. Das Spiel wurde nicht mehr angepfiffen und mit diesem Sieg erreichten die Jungs Platz 15 in diesem Turnier. Der Jubel nach dem Abpfiff war riesig.  

Glückwunsch von uns Eltern an die Mannschaft und den Trainer! Mit dieser Leistung und dem Ergebnis in einem solch stark besetzten Turnier habt ihr den KSV Klein- Karben sicherlich würdig vertreten.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den Ausrichtern des Rosbach Cup 2015 für dieses tolle Fussballfest.

Es spielten : Baris, Dudu, Florian, Fynn, Kevin, Lucas, Omer, Samy, Yul

Rosbacher Cup 2015

Die Abschlusstabelle vom Rosbacher Cup 2015 findet Ihr hier (klick in das Bild)


Bericht Eltern