U10 auf zwei Turnieren zu Gast – Niedereschbach und Ober-Roden

Bericht Niedereschbach

Hallo Fans der E2 des KSV Klein-Karben,
am vergangenen Samstag war die E2 des KSV Klein Karben in Niedereschbach zum Sommerturnier 2014 eingeladen.

Gespielt wurde auf der Bezirkssportanlage in 2 Gruppen auf 2 Plätzen. Wir hatten es in der Vorrunde mit der TuS Nieder-Eschbach 1894 (E3), der UTSG Usingen sowie mit dem SV Teutonia 1910 Köppern zu tun. Hier konnten wir uns souverän durchsetzen und gewannen unsere Spiele gegen Köppern (4:0), gegen Usingen (4:0) sowie gegen die E3 von Nieder-Eschbach (3:0). Als Gruppenerster qualifizierten wir uns damit für das Halbfinale und spielten dort gegen die E2 von Nieder-Eschbach. Auch hier konnten wir mit 2:0 als Sieger vom Platz gehen und standen wie am Donnerstag im Finale.

Unser Gegner bei diesem Turnier in Nieder-Eschbach im Finale waren die U13-Mädchen des 1.FFC Frankfurt e.V. Hier gelang uns nicht viel und unser Gegner hatte leichtes Spiel. So hieß es am Ende verdient 4:0 für den 1.FFC Frankfurt. Wir belegten wie schon am Donnerstag den 2.Platz. Auf dieses Ergebnis konnten wir stolz sein.

Allerdings müssen unsere Jungs noch lernen, sich vor den „wichtigen“ Spielen zu schonen und nicht bei 30°C und Sonne auch während der Pause noch zu kicken. Man merkte ihnen im Finale an, dass sie platt waren. Das soll aber nicht die Leistung des 1.FFC Frankfurt schmählern, die sowohl durch schön herausgespielte Spielzüge als auch gute Einzelaktionen unseren Jungs nicht wirklich eine Chance ließen. Am Ende fiel das Ergebnis aber zu hoch aus.


Wir hoffen, dass unsere Jungs jeder für sich seine eigenen Erfahrungen aus diesem Turnier mitnehmen und entsprechend umsetzen kann, vor allem im Training. Wenn wir da in Zukunft eine etwas bessere Disziplin hätten, wäre das schon ein Erfolg und würde uns für unsere weitere Arbeit mit den Jungs sehr helfen. Dann werden wir beim nächsten Turnier auch besser aussehen.

Übrigens geht es am nächsten Wochenende weiter mit dem nächsten Turnier, an dem die E2 des KSV Karben teilnehmen darf. Wer sich bei diesem Turnier qualifiziert, spielt im darauffolgenden Endturnier gegen U10 Mannschaften namhafter Bundesligaclubs, wie Bayern München oder auch Schalke 04.

Bericht Ober-Roden

m vergangenen Sonntag ging es für unsere Jungs noch nach Ober-Roden zum Sommerturnier 2014, zu dem wir eingeladen wurden. Hier wurde ebenfalls in 2 Gruppen gespielt. Allerdings gab es hier sofort die Entscheidungsspiele gegen die gleichplatzierte Mannschaft der anderen Gruppe.

Wir waren mit der TG Ober-Roden, Victoria Urberach, SV 07 Heddernheim, SG Germania Klein-Krotzenburg und dem VfB Unterliederbach in einer Gruppe. Auch am Sonntag war es während des Turniers sehr warm. Unsere Jungs begannen verhalten und erzielten gegen Unterliederbach nur ein 1:1. Die nächsten Spiele gegen Urberach (2:1), TG Ober-Roden (4:0) sowie gegen Heddernheim (6:1) konnten wir erfolgreich gestalten. Natürlich kickten unsere Jungs wieder in der prallen Sonne auch während der Pausen zwischen den Spielen.

Im letzten Vorrundenspiel gingen unsere Jungs nicht mit dem nötigen Siegeswillen in das Spiel gegen Klein-Krotzenburg. So ging dieses Spiel auch mit 0:1 verloren. Unser Trainer Frank war zu Recht sauer, wie man mit einer Einstellung „uns reicht ja ein Unentschieden“ in so ein Spiel gehen konnte. Wir hatten es nur den Spielergebnissen der anderen Mannschaften und einem Torverhältnis von einem Tor mehr zu verdanken, dass wir Gruppenerster wurden.

So war es nicht verwunderlich, dass unsere Jungs im späteren Finale mal wieder den Kürzeren zogen und mit 0:1 gegen die TS Ober-Roden verloren, die irgendwie spritziger im Finalspiel wirkten, obwohl sie die gleiche Anzahl von Spielen absolviert hatten. Offensichtlich hatten sie sich aber ausgeruht, um im Finalspiel fit zu sein.

Es war ein unglücklich verloren gegangenes Finalspiel, da unserer Mannschaft kein Mittel einfiel, wie man den Gegner spielerisch unter Druck setzt. Individuelle Fehler kamen hinzu und so ging auch dieses Finale verloren und es hieß am Ende:

„KSV Klein Karben auf dem 2.Platz“.

Es gab aber vor allem gegen Heddernheim sehr schön herausgespielte Spielzüge, die zu den 6 Treffern führten. Das zeigt, dass unsere Jungs es können. Sie müssen aber einander vertrauen und daran glauben, dass jeder seinen Beitrag zum Spiel leistet. Alle Spieler können Fußball spielen und sind damit im Spiel auch anspielbereit. Jetzt muss dies im Spiel (egal, wer auf dem Platz steht) auch umgesetzt werden. Dann sind wir noch stärker und gewinnen in Zukunft auch das eine oder andere Turnier.

In diesem Sinne
Das Trainerteam der E2