Umkämpftes Unentschieden – E1 mit 3:3 in Bad-Nauheim

03.09.2016

Das zweite Pflichtspiel der U11 des KSV führte diese zur SpVgg.08 Bad Nauheim. Bei guten äußeren Bedingungen und einem gut zu bespielenden Untergrund, entwickelte sich eine intensive Partie.

Dabei gehörten die ersten Minuten der Begegnung dem Gastgeber, wobei der KSV selbst zu Chancen kam. In der fünften Minute konnte Bad Nauheim mit 1:0 in Führung gehen und spielte mit der Führung im Rücken sicherer, wobei die U11 immer besser ins Spiel fand und selbst mehr und mehr Akzente setzen konnte. So war das 2:0 völlig überraschend, da Max einen Rückpass durch die Hände ins eigene Tor rutschen ließ. Davon unbeeindruckt konnte der KSV eine Minute später durch Amir zum 2:1 verkür-zen und hatte bis zum Ende der Halbzeit mehr vom Spiel, konnte aber selbst klare Chancen nicht nutzen. Durch einige Unterbrechungen wurden zwei Minuten nachge-spielt.

Druckvoll begann der KSV die zweite Halbzeit und konnte bereits in der 27. Minute nach energischem Nachsetzen von Nathan und Daniel zum 2:2 ausgleichen. Torschütze Daniel. Jetzt spielte nur noch der KSV. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurde gut kombi-niert und der Weg zum Tor gesucht. Wie schon am Mittwoch im Pokal fehlte die letzte Präzision und die restlichen Torschüsse konnte der gute Torwart der Gastgeber verhin-dern. Nachdem bei einem der wenigen Angriffe der SpVgg. 08 Bad Nauheim Dennis verletzt ausgewechselt werden musste, konnte der Gastgeber fünf Minuten vor Schluss nach einem Eckball sein drittes Tor erzielen. Angestachelt durch den Rückstand spielte die U11 weiter nach vorne und Amir konnte einen abgefälschten Fernschuss zum 3:3 im Kasten der Gastgeber unterbringen.

So blieb es bis zum Ende. Nach vielen klaren Chancen, Latte durch Rasid, Pfosten durch Lloyd und vielen anderen Gelegenheiten hätte der KSV die Partie gewinnen müssen, konnte am Ende aber froh sein, das Unentschieden kurz vor Schluss erreicht zu haben. Auf der spielerischen und kämpferischen Leistung lässt sich aufbauen.

Für den KSV spielten: Max, Nathan, Santiago, Lloyd, Rasid (C), Amir (2), Oskar, Lysander, Daniel (1) und Dennis