Torflut der E1 geht weiter - KSV E1 – SV Bruchenbrücken 14:0 (8:0)

Hallo Fans der E1 des KSV Klein-Karben, am vergangenen Samstag stand das erste Heimspiel der Hinrunde für unsere E1 des KSV Klein Karben auf dem Spielplan. Der Gegner kam aus Bruchenbrücken. Vor heimischer Kulisse sollte es für uns Zuschauer wieder ein abwechslungsreiches Spiel werden. Unsere Trainer konnten aufgrund des Regelwerks wieder 3 Spieler ihres Kaders nicht nominieren. Trotzdem hatten sie eine starke Mannschaft zur Verfügung.

Die für dieses Spiel nominierten Jungs starteten furios und gingen schnell in Führung. Es zeigte sich, dass der Gegner mit der schnellen und kontrollierten Spielweise unserer Jungs überfordert war. So sahen wir in der ersten Halbzeit einige sehenswerte Treffer, die zu einem bis dahin verdienten Halbzeitstand von 8:0 führten.

Das gab unseren Trainern die Gelegenheit, in der 2. Halbzeit die Positionen anders zu besetzen und wir sahen die Premiere unseres Torhüters als Innenverteidiger. Gekrönt wurde die Leistung mit einem Elfmeter, der durch Uwais eiskalt verwandelt zu einem weiteren Treffer in der 2. Halbzeit führte. Auch unsere Verteidiger wurden im Sturm eingesetzt, um zu zeigen, dass sie auch Tore schießen können, da sie sonst dafür zuständig sind, Tore zu verhindern. Während Uwais im Feld seine Position als Innenverteidiger wahrnahm, war unser Kapitän Max im Tor (Aber eigentlich die falsche 5).

Für uns Zuschauer gab es hier die eine oder andere Situation, bei der wir die Luft anhielten , wenn Max im Stile eines Manuel Neuer seine Ausflüge aus dem Tor startete. Da dachten wir manchmal, ob Max weiß, dass er der Torhüter ist und nicht zu seinem Torhüter zurückspielen kann. Aber diese Situationen wurden auch von ihm gemeistert, so dass unsere Mannschaft das Spiel mit einer weißen Weste beendete. Das war in den letzten Spielen auch nicht immer der Fall. Der Endstand lautete 14:0 für KSV Klein Karben.

Trotzdem waren unsere Trainer nicht so froh gestimmt, da die Torausbeute nicht dem Spielverlauf gerecht wurde und unsere Mannschaft zu Beginn der 2. Halbzeit ihre „soziale Ader“ entdeckte. Da wurde der Ball noch einmal quer gespielt, obwohl man frei vor dem Tor stand oder der Torhüter von Buchenbrücken wurde berühmt geschossen, oder der Ball ging links oder rechts am Tor vorbei bzw. auch über das Tor. Das kann man sich gegen stärkere Gegner nicht erlauben.

Ein großes Lob, geht an den Torwart von Bruchenbrücken, der ein Super Spiel abgeliefert und damit seiner Mannschaft eine höhere Niederlage erspart hat. Aber auch die komplette Mannschaft von Bruchenbrücken stand in der defensive sehr gut.

Ein Lob, geht auch an den Schiedsrichter, der die Partie jederzeit im Griff hatte.

Da wir aber auch beim eigenen Sommerturnier gesehen haben, wie unsere Mannschaft gegen stärkere Gegner auftritt, können wir zufrieden sein und haben jetzt in der Meisterschaft 6 Punkte bei einem Torverhältnis von 27:2 Toren. Ein Zeichen dafür, dass unsere Mannschaft Tore schießen kann und hinten auch gut steht und relativ wenig Torchancen und Tore für den Gegner zulässt. Wir dürfen gespannt sein, wie es weitergeht.

In diesem Sinne
Euer E1- Trainerteam

Bericht: Trainer