Ein hartes Stück Arbeit

Auf dem Weg zum Titel in der Gruppe 5 der Kreisklasse traf die D3 des KSV auf die Gäste aus Massenheim.

In der ersten Halbzeit konnte man den Eindruck gewinnen, dass nicht der KSV sondern der FC Hessen Massenheim in der Tabelle vorne lag. Beim KSV lief wenig zusammen und die Gäste spielten mutig nach vorne. Mit ein wenig mehr Durchschlagskraft der Gäste wäre sicherlich der eine oder andere Treffer möglich gewesen. Der KSV selbst brachte Massenheim durch viele Querpässe vor dem eigenen Strafraum gut in Position. Lediglich Jonas mit einem schönen Dribbling Mitte der ersten Halbzeit und einem verzogenen Schuss aufs Tor der Gäste sorgte für einen Lichtblick.

Mit 0:0 wurden die Seiten gewechselt und der KSV spielte nun stärker, was damit zusammenhing, dass die Gäste dem hohen Tempo der ersten 30 Minuten Tribut zollen mussten. Das Spiel über die Flügel lief besser wobei die ersten Angriffe noch nicht so zielgerichtet zu Ende gespielt wurden. Erst nachdem Alex im Nachschuss den Torwart der Gäste überwinden konnte war der Bann gebrochen. Nach schönem Pass von Mohammed verwandelte Jonas zum 2:0. Gil Aron mit dem 3:0 kurz vor dem Ende der Partie stellte den Endstand her.

Mit weniger Eigensinn und schnellerem Passspiel der D3, die Gäste stellten gute Abseitspositionen, wäre mehr drin gewesen, zumal Massenheim nur noch ein paar Mal vor dem Tor des KSV aufgetaucht ist.

Mit einer glücklichen ersten und einer gelungenen zweiten Halbzeit konnte der KSV den sechsten Sieg einfahren. Mit einem Punkt in den ausstehenden Begegnungen kann die D3 die Titel in ihrer Gruppe gewinnen.

Für den KSV spielten: Benjamin, Kevin, Lars, Alexander (1), Mohammad, Jonas (1), Christian (C), Vincent, Gil Aron (1), Elias, Georgios und Piero

Bericht: MT