Vierter Platz beim Turnier in Rendel

Am Pfingstsamstag spielte die D3 das KickerKids Turnier beim FC Rendel.

In einem Achterfeld spielte man in der Gruppenphase gegen die JSG Karben II, die JSG Firedberg-Fauerbach und den FSV Kloppenheim.

Gleich im ersten Spiel ging es die JSG Friedberg-Fauerbach. Die Jungs vom KSV hatten den besseren Start vergaben aber die sich bietenden Chancen. Fauerbach übernahm im Verlauf der 15 Minuten mehr und mehr die Kontrolle und kam mit dem untypischen Siebenerfeld besser zurecht. Nach einer Unachtsamkeit fiel das 1:0 für Fauerbach. Beide Mannschaften versuchten noch einen Treffer zu erzielen, blieben in ihren Bemühungen aber erfolglos. Nach diesem missglückten Start hieß der nächste Gegner JSG Karben II. Von Beginn an machte der KSV klar, dass er dieses Spiel gewinnen wollte. Es dauerte aber eine ganze Weile, bis der KSV aus seinen Chancen etwas Zählbares erzielen konnte. Nach einem Konter der JSG fiel das überraschende 0:1. Mit dem 1:1 von Jonas war der Bann gebrochen. Dieser setzte den Ball gekonnt ins lange Eck ohne dem Torwart eine Chance zu lasen. Mit seinen beiden Treffern erhöhte Farzan auf 3:1. Den Entstand besorgten Felix und Janluca mit schön heraus gespielten Toren. Im letzten Spiel der Gruppenphase reichte, aufgrund des besseren Torverhältnisses, ein Unentschieden gegen den FSV Kloppenheim. Die bessere Spielanlage hatte der KSV, doch die besseren Chancen Kloppenheim. Nachdem der KSV die beiden ersten Drittel der Partie kontrolliert hatte, drückte Kloppenheim und hatte den KSV am Rande einer Niederlage. Lediglich das Unvermögen vor dem Tor rettete dem KSV den notwendigen Punkt.

Damit erreichte die D3 das Halbfinale und traf dort auf den Gruppenersten der Gruppe A, den FSV Bischofsheim. Nach einem Eigentor nach 7 Minuten war der Widerstand des KSV gebrochen und Bischofsheim konnte leicht zwei weitere Tore erzielen, so dass die D3 dann im Spiel um Platz gegen die Nachbarn aus Burg-Gräfenrode antreten musste.

Im kleinen Finale konnte keine der Mannschaften so recht überzeugen. Roggau verlegte sich auf die Verteidigung und dem KSV fiel im Sturm nicht viel ein, so dass man sich nach regulärer Spielzeit 0:0 Unentschieden trennte. Im anschließenden Elfmeterschießen verlor man knapp mit 2:3 und wurde Vierter.

In einem gut organisierten Turnier und bei gutem Wetter sammelte die D3 nochmals Spielpraxis für das letzte Spiel am darauffolgenden Wochenende.

Für den KSV spielten: Julian, Torben (C), Sebastian, Janluca (1), Philip, Farzan (2), Jonas (1), Massimo, Christian, Georgi, Alin, Felix (1) und Gil Aron

Bericht: Trainer