KSV mit zwei Teams in den Futsal-Endspielen.

Am Sonntagabend haben sowohl die U11 als auch die U13 des KSV Klein-Karben die am kommenden Wochenende stattfindenden Endspiele in der Futsal-Hallenkreismeisterschaft erreicht.

KSV U11 – SC Dortelweil 5:4

Die Mannschaft von Frank Kalbhenn ging relativ zügig mit 3:1 in Führung und schien die Partie im Griff zu haben, ehe Dortelweil Mitte der zweiten Halbzeit überraschend, aber nicht unverdient, auf 3:3 egalisieren konnte. Ein echtes Drama sollte sich in den letzten 65 Sekunden abspielen: Erst brachte Luca die Blau-Weißen per Hacke mit 4:3 in Front, ehe Max 40 Sekunden vor dem Ende auf 5:3 erhöhte. 18 Sekunden vor dem Abpfiff bekam Dortelweil einen Zehnmeter zugesprochen, der im Nachschuss noch zum 4:5-Anschlusstreffer verwandelt wurde.

Endspiel: Sonntag, 8.2. ,15.15 Uhr in Echzell: KSV U11 – FV Bad Vilbel


KSV U13 – JSG Rosbach/Rodheim 7:2

Nachdem im ersten Halbfinale ein wahrer Krimi nötig gewesen war, um nach zweimaliger Verlängerung den JFV Wetterau ins Endspiel zu bringen, ging der KSV in der Anschlusspartie schnell mit 2:0 in Führung, doch der gut mitspielende Gegner aus Rosbach/Rodheim verkürzte bis zur Halbzeit auf 2:3. Es war ein gutes, aber nicht ganz so spannendes Halbfinale, was daran lag, dass der KSV nach dem Seitenwechsel mächtig aufdrehte und erst auf 5:2 und schließlich nach Time-Out in der Schlussphase auf 7:2 davonzog. Insgesamt wurde Rosbach/Rodheim sicherlich etwas unter Wert geschlagen, doch vor allem Aaron war mit einem Sechserpack an diesem Tag kaum zu stoppen.


Endspiel: Sonntag, 9.2., 16.30 Uhr in Echzell, KSV U13 – JFV Wetterau

BEIDE MANNSCHAFTEN WÜRDEN SICH ÜBER UNTERSTÜTZUNG SEHR FREUEN!