U13 – Mit 4 Punkten aus zwei Spitzenspielen

Für die U13 des KSV standen zuletzt zwei schwere Partien in der Gruppenliga Frankfurt auf dem Plan, die mit vier Punkten und den dargebotenen Leistungen jeweils sehr erfolgreich verliefen.

18. September 2016 KSV U13 – RW Frankfurt U13 1:1 (0:1)

Die zwei Punkte gingen zwar verloren, doch man war über 50 der 60 Minuten die bessere Mannschaft. Schon das 0:1 nach 18 Minuten war unglücklich, hatte man doch vorher und nachher die größeren Möglichkeiten, doch nach der Pause schnürte man die Gäste vom Brentanobad in ihre Hälfte und vergab eine Großchance nach der anderen – ein 3:1 oder 4:1 wäre selbst bei nur 50-prozentiger Verwertung völlig in Ordnung gegangen.

25. September 2016 Makkabi Frankfurt U13 – KSV U13 0:1 (0:0)

Im Spitzenspiel des Zweiten gegen den Dritten konnte sich der KSV vor der Pause deutliche Vorteile herausarbeiten, kam jedoch nur zu wenigen ganz klaren Chancen, die leider liegengelassen wurden. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Makkabi die Intensität, hatte aber über die ganze Spielzeit hinweg keine einzige klare Einschussgelegenheit, so dass die drei Punkte durch einen Treffer 14 Minuten vor dem Ende letztendlich aus unserer Sicht verdient nach Karben gingen. Das eine Tor war der KSV (66 % Ballbesitz) an diesem Tag auch besser. Somit grüßt der Aufsteiger aus der Wetterau nach fünf Spieltagen in dieser schweren Liga vom zweiten Tabellenplatz – besonders erfreulich sind nicht nur die bisher elf Zähler, sondern wie diese herausgespielt wurden.