U14 – Starker Auftritt der C2 in Bieber

Germania Bieber - KSV U14 1:5 (1:1)

Die C2 hat am 28. November 2015 beim Auswärtsspiel in Offenbach gegen Germania Bieber einen wichtigen Dreier eingefahren.

Bei kalten und regnerischen Bedingungen bestimmte unser Team in der ersten Hälfte weitgehend das Spiel, wobei der Gegner physisch stets präsent war und insbesondere gegen Ende der ersten Halbzeit besser ins Spiel fand. Das 0:1 fiel aus einer Standardsituation: Yves zirkelte einen Freistoß von Halbrechts vor das Tor, wo Julian per Kopf zur Stelle war. Wie bereits erwähnt, ließen sich die Spieler von Germania Bieber durch den Rückstand nicht entmutigen, sondern intensivierten im Gegenteil Ihre Bemühungen. So war den Bieberern auch kurz vor dem Halbzeitpfiff zum, für uns, psychologisch ungünstigen Zeitpunkt der Ausgleich vergönnt.

Unsere Jungs scherten sich allerdings wenig um solche psychologischen Küchenweisheiten und kamen mit umso mehr Schwung aus der Halbzeitpause. Bereits kurz nach Wiederanpfiff eroberte Steven aus der C1 in der 40min. den Ball im Mittelfeld, ließ gekonnt zwei Gegenspieler aussteigen und schoss beherzt aus 18m halbhoch ins linke Toreck. Direkt nach dem Anstoß der Bieberer eroberte der heute stark aufspielende Fabian in der 42 min. den Ball und spielte Julian im Mittelfeld an. Dieser nutzte das Anspiel zu einem wunderschönen Pass in die Schnittstelle der Abwehr auf Elias, der den Torwart austanzte und zum 3:1 einschob. Jetzt verflachte das Spiel ein wenig, wobei unsere Jungs den Gegner zu fast jeder Zeit im Griff hatte. In der 62. Min gelang dann ein sehr schöner Spielzug: von Flo über Elias kam der Ball auf die rechte Seite zu Ben, der alleine auf den Torwart zulief und eiskalt ins lange Eck zum 4:1 vollendete. Das war die endgültige Entscheidung. In der letzten Spielminute bekam die C2 des KSV noch einen Freistoß in aussichtreicher Position (20 m vor des Gegners Tor) zugesprochen, den Flo Riemel per Aufsetzer mit freundlicher Unterstützung des gegnerischen Torwarts zum Endergebnis von 5:1 einnetzte. Nach dem Spiel war die Freude über diesen wichtigen Sieg groß.

Es spielten: Leos Hundertmark, Yves Tauscher, Luis Melzer, Fabian Adam, Steven Gebrehiwet, Jonas Bulla, Hendrik Höhne, Julian Vespermann, Philipp Schaal, Tim Brunotte, Elias Ben Fdhila, Florian Riemel, Jan Abel, Felix Kaapke, Ben Lochmüller, Moritz Michel, Ivan Grazhdankin

Bericht: Eltern