C2 verliert in Langenselbold

Spvgg. Langenselbold - KSV U14 3:2 (2:1)

Unsere C2 verlor am Sonntag, den 8. November 2015 das Gruppenligaauswärtsspiel bei Langenselbold mit 3:2.
Nachdem man aus den letzten drei Spielen 7 Punkte erbeuten konnte, hat die kurze Erfolgsserie ein Ende. Zwei Heimerfolge, 1:0 gegen Freigericht/Hasselroth und ein 4:1 gegen SG Bornheim G/W und ein 0:0 Remis gegen Bad Vilbel, standen dem zu Buche. Zudem konnte sich unsere Mannschaft im Testspiel gegen den Bezirksligisten FC Rheinsüd Köln U14 mit 3:2 durchsetzen.

In der ersten Halbzeit spielten eigentlich nur unsere Jungs und ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen. Je näher der Ball jedoch dem gegnerischen Strafraum kam, desto unpräziser wurden die Zuspiele und häufig wurde der letzte Ball auch auf Verdacht steil nach vorne geschlagen. So kam es trotz drückender Überlegenheit leider kaum zu hochkarätigen Möglichkeiten. Das 1:0 für den KSV (22. Spielminute) fiel dann auch aus einer Situation, in der die Langenselbolder den Ball im eigenen Strafraum nach Flanke von Yves nicht klären konnten, und Elias am gedankenschnellsten zur Führung einschob.
Der Gegner verschaffte sich nur dadurch Entlastung, dass er gelegentlich den Ball hoch nach vorne schlug. Im weiteren Verlauf entdeckten die Langenselbolder aber, dass sie Chancen dadurch generieren konnten, wenn sie den Kärber Spielaufbau bereits an deren Strafraum mit Pressing störten. Derart unter Druck gesetzt, führte eine Unachtsamkeit in der KSV-Defensive in der 24. Spielminute zum bis dahin unverdienten Ausgleich. In der 31. Spielminute konnte Torhüter Ivan dann einen gegnerischen Stürmer nur noch mit einem Foul im Strafraum stoppen. Beim fälligen Elfmeter hatte er Pech, als der Ball von der Latte an seinen Rücken und von dort ins Tor sprang. Mit einem 2:1 Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause hatte man den Eindruck, als hätten sich unsere Jungs vom unverdienten Pausenrückstand demoralisieren lassen. Die Langenselbolder nahmen nun das Heft in die Hand und verdienten sich nachträglich die Führung. Zwei Aluminiumtreffer brachten den KSV beträchtlich in Gefahr. Folgerichtig fiel dann das 3:1 nach einer sehr schönen Einzelleistung (55. Spielminute). Im Anschluss daran spielten unsere Jungs noch einmal sehr engagiert nach vorne. Jan brachte den KSV in der 58. Spielminute nach Vorarbeit des an diesem Tag sehr gut aufgelegten Elias auf 2:3 heran. Obwohl die Kärber nochmal alles versuchten, war Ihnen der Ausgleich aber leider nicht mehr vergönnt.

Trainer: Nachdem man das Spiel eigentlich unter Kontrolle hatte und den Gegner spielerisch überlegen war, konnten wir uns leider nicht belohnen und Punkte mit nach Hause nehmen. Wir haben zum Jahresende noch ein sehr hartes Programm und müssen von Spiel zu Spiel schauen, dass wir zu Punkten kommen.

Kader: Ivan Grazhdankin, Leos Hundertmark, Felix Kaapke, Yves Tauscher, Fabian Adam, Philipp Bachmann, Jonas Bulla, Hendrik Höhne, Florian Riemel, Philipp Schaal, Julian Vespermann, Moritz Michel, Jan Abel, Maximilian Wallenfels, Elias Ben Fdhila, Florian Kurtz

Bericht: Eltern