Nach tollem und aufopferungvollem Kampf doch verloren

OFC U14 - KSV U14 1:0 (0:0)

Nachdem das Team die letzten Spiele verloren hatte, musste die Mannschaft auswärts bei den Kickers antreten um die Punkte einzufahren. Lange sah es vielversprechend aus, doch schlussendlich setzte sich die stärkere Mannschaft durch.

Mit Kampf, Wille und guter Einstellung wollte man dem Spiel begegnen was auch fast bis zum Schluss gelang. Bereits in der 4 Minute luchste Elias Ben Fdhila der Offenbacher Hintermannschaft den Ball ab. Er nahm Fahrt auf, umspielte ein paar Gegenspieler und passte an den 5m Raum. Dort lupfte Florian Kurtz den Ball über den herausstürzenden Torwart, doch konnte ein Offenbacher Abwehrspieler den Ball von der Linie kratzen. Dann folgte Einbahnstraßenfußball in Richtung KSV Gehäuse. Mit Glück und Geschick aber vor allen Dingen mit Können von Torwart Leos Hundertmark überstand man diese Drangphase. War der Torwart doch mal geschlagen, so sprangen andere in die Bresche und retteten in aller höchster Not. So in der 20. Minute durch Ben Lochmüller oder später durch Philipp Bachmann und Henri Beck. Die wenigen Gegenstöße konnte die gegnerische Abwehr abfangen, oder die Schüsse wurden verzogen. So auch Moritz Michel in der 31. Minute.

Auch in der zweiten Halbzeit führte das Team von dem Trainertrio Zinnecker, Pierce und Adam den Kampf weiter. Die vielen Chancen der Kickers wurden immer wieder vergeben. Endstation war immer bei Torwart Hundertmark, Pfosten oder der Arroganz der Gästespieler. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Kickers nervöser, was sich in Nickligkeiten ausdrückte. Sie fingen an sich und der Abwehrarbeit des KSV, um den Turm in der Schlacht Philipp Bachmann, zu verzweifeln. Es kam jedoch wie es kommen musste. In der 63. Minute konnte ein Ball nicht klar genug geklärt werden. Ein Offenbacher Stürmer schnappte sich den Ball und der Bann war gebrochen. Kein KSVler konnte das 1:0 mehr verhindern. Dabei blieb es bis zum Schluss.

FAZIT Trainer: Es ist sehr ernüchternd wieder ohne Punkte da zu stehen. Die Mannschaft hat heute eine beachtliche Leistung gezeigt und man merkte, wie unzufrieden die Kickers waren. Langsam wird es Zeit, dass wir uns für unsere Leistungen mal belohnen.

Kader: Ivan Grazhdankin, Leos Hundertmark, Ben Lochmüller, Yves Tauscher, Fabian Adam, Henri Beck, Philipp Bachmann, Jonas Bulla, Hendrik Höhne, Florian Riemel, Moritz Michel, Jan-Louis Filker, Philipp Schaal, Julian Vespermann, Jan Abel, Luca Reuter, Elias Ben Fdhila, Florian Kurtz

Bericht: Eltern