U14 – Zu Null Serie hat auch in der Kreisliga Bestand

JSG Wöllstadt - KSV Klein-Karben U14/C2 0:10 (0:6)

Nach einer guten und intensiven Vorbereitung brannte die Mannschaft um die Trainer Thorsten Don, Uwe Klein und Josef Tauber das Erlernte gegen die JSG Wöllstadt/Ilbenstadt umzusetzen.

Von Beginn an ließ die Mannschaft keinen Zweifel aufkommen, wer Herr auf fremden Platz ist. Bereits in der 3. Minute nahm Axel Furkert einen Abschlag von Torwart Adrian Wetzel auf, setzte sich durch und spielte quer auf Tom Sören Hohn, der gekonnt verwertete. Nur 5 Minuten später kullerte ein harmloser Ball von Cenk Akbayir dem gegnerischen Torwart durch die Hosenträger zum 2:0. Nun ließ die Mannschaft Ball und Gegner laufen. Herrliche Ballpassagen über alle Mannschaftsbereiche hinweg zeigten den aktuellen Stand der Mannschaft. Technische und taktische Finessen auf sehr gutem Niveau. Scheiterte Tom Sören Hohn noch in der 23. Minute am Gästetorwart, nach herrlicher Vorlage von Pavel Hesse, machte er es zwei Minuten später besser. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Axel Furkert, nahm Pavel Hess den Ball gekonnt auf und spielte Cenk Akbayir an, der wiederum Tom Sören Hohn mustergültig bediente. Trotz arger Bedrängnis hämmerte er den Ball unhaltbar unter die Latte zum 3:0. Das 4:0 erzielte er erneut. Trotz Bedrängnis am eigenen Strafraum, spielte die Abwehr um die Säulen Louis Tauber und Philipp Bachmann auf Robin Schmidt der einen schnellen Konter über die rechte Seite einleitete. Schließlich verwertet Tom Sören Hohn die Hereingabe. In der 33. Minute führte eine weitere schöne Doppelpasskombination über die linke Seite mit Jan-Louis Filker und Kapitän Bent Stobbe zum Erfolg. André Neitzert schloss gekonnt ab und ließ dem Gästetorwart keine Chance. Keine Minute später revanchierte sich Andre Neitzert und bereitet einen weiteren Treffer von Tom Sören Hohn vor. So ging man verdient mit 6:0 in die Halbzeitpause.

In der der zweiten Halbzeit wurden frische Kräfte eingewechselt und das Offensivspiel ging so weiter. Es dauerte jedoch bis zur 44. Minute als Axel Furkert eine schöne Kombination über die linke Seite mit Jonas Bulla und Jan-Louis Filker gekonnt verwertete. 20 Meter halb links nahm er den Ball auf, spielte zwei Abwehrspieler und den Torwart gekonnt aus und schoss gekonnt ein. Das Spiel ging immer nur in eine Richtung. Weitere über Yannick Alter und Nicolas Schubert herausgespielte Chancen konnten nicht verwertet werden. Erst in der 57 Minute war es dann wieder soweit. Torwart Adrian Wetzel fing einen Eckball souverän ab, schlug sofort auf den schnellen André Neitzert ab, der den Ball aufnahm und den Gästeabwehrspielern und Torwart keine Chance lies. Dann ein Novum im Spiel der U14. Ein Eckball führte durch Kapitän Bent Stobbe per Kopfball zum 9:0. Geschickt köpfte er gegen die Laufrichtung des Torwarts ein. Die wohl schönste Aktion des Spiels führte zum hochverdienten 10:0. Erneut fing „Katze“ Adrian Wetzel einen Eckball ab, leitete wieder schnell den Konter über André Neitzert ein, der die rechte Seite für sich und seinen Spurt beanspruchte. Seine Flanke wurde in der Mitte durch den agilen Ben Lochmüller aus der Luft verwertet. Eine Bilderbuchaktion als Krönung eines gelungenen Kreisligaeinstandes, in der die Mannschaft als geschlossene Einheit hervorstach.

Pausiert haben: Alexander Hübner, Tim Brunotte und Yves Tauscher.

Bericht: Eltern