Starkes kämpferisches Karbener Team gewinnt verdient 3 Punkte gegen TuS Makkabi

Im zweiten Punktspiel in 2017 gewann die U15 des Karbener SV gegen TuS Makkabi Frankfurt mit 3:2.

C-Junioren Hessenliga 11.03.2017: TuS Makkabi - Karbener SV 1890 2:3 (0:0)

Auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz, auf dem jegliches Passspiel fast unmöglich war, entschied eine konzentrierte und kämpferische Teamleistung zu Gunsten des KSV. TuS Makkabi agierte von Beginn an mit langen hohen Bällen durch die Mitte auf ihre Stürmer. Die Abwehr des KSV stellte sich nach ca. 10 Minuten gut darauf ein. Insgesamt gab es auf beiden Seiten keine einzige zwingende Torchance, so dass es folgerichtig mit 0:0 in die Halbzeit ging.

Schon in den ersten Minuten nach der Halbzeit war der unbedingte Wille des Karbener SV zu spüren, das Spiel in die Hand zu nehmen und zum Abschluss zu kommen. Der zweite Angriff brachte dann auch in der 1. Minute der 2. Halbzeit das 1:0. Ein schöner Pass von Jan Schröder in die Tiefe wurde von Moritz Michel erlaufen und am heraus stürmenden Torhüter ins Tor gespitzelt. In der Folgezeit verdiente sich der KSV diese Führung und setzte sich in der Hälfte von TuS Makkabi fest. Folgerichtig fiel der zweite Treffer in der 44. Minute zum 2:0 für den KSV durch den sehr agil spielenden Michel Werland, der zwei Spieler aussteigen ließ und den Ball links unten im Tor versenkte. Das 3:0 für den KSV war ein absolutes Traumtor. 20 Meter vor dem Tor, in Höhe des linken Pfostens, bekam der KSV einen direkten Freistoß zugesprochen. Michel Werland wurde von den Trainern aufgefordert den Freistoß zu schießen. Mit Vollspann geschossen und leichten Effet schlug der Ball, vom Schützen aus gesehen, oben links in den Winkel ein. Kompliment auch an den TuS Makkabi, der niemals aufgab und in der 63. Minute zum 1:3 Anschlusstreffer kam, sowie in der 3. Minute der Nachspielzeit den Endstand zum 2:3 erzielte.

Insgesamt war dies ein hochverdienter Erfolg des KSV Klein-Karben mit 10 unkonzentrierten Minuten zum Ende des Spiels. Aus der starken Abwehr des KSV muss man noch Jan Blaum heraus heben, der fast alle Zweikämpfe und Kopfbälle gewonnen hat.

Am kommenden Samstag steht das nächste Spiel gegen die U15 von Kickers Offenbach an. Anpfiff ist um 16:00 Uhr (Günter-Reutzel-Weg; Karben )