U15 - Bittere Niederlage beim Bundesliga-Nachwuchs

Eintracht Frankfurt U14 - KSV Klein-Karben 2:1 (1:1)

Eine bittere Niederlage musste die U15 des KSV am letzten Samstag bei Eintracht Frankfurt hinnehmen. 3 Minuten vor Schluß erzielte Bozikovic den mehr als glücklichen Siegtreffer für die Adlerträger.

Der Treffer kurz vor Schluß stellte den Spielverlauf komplett auf den Kopf, hatte doch der KSV wesentlich mehr und auch die größeren Torchancen. Alleine André, Sebastian und Elias vergaben mehrmals beste Möglichkeiten zum Torerfolg. Die mangelnde Chancenverwertung zieht sich sich derzeit wie ein roter Faden durch die Spiele der Rückrunde. Taktisch setzt das Team alles bestens um (Fulda ausgenommen), bringt sich aber durch die mangelnde Chancenverwertung und leichte Fehler in der Defensive immer wieder selbst um den Erfolg.

Sebastian brachte den KSV in der 13. Minute in Front, nachdem Thomas ihn per Schnittstellenpass sehr gut in Szene gebracht hatte. Leider währte die Führung nur knapp 2 Minuten, ehe Bozikovic zum ersten Mal für Frankfurt traf. Die Eintracht mit mehr Ballbesitz, aber ohne Ideen die KSV-Abwehr in größere Schwierigkeiten zu bringen. Der KSV kam dagegen immer wieder mit Konterangriffen zu besten Möglichkeiten, welche aber allesamt vergeben wurden. So ging es mit einem 1:1 in die Pause.

Nach der Pause das gleiche Bild, Frankfurt optisch leicht überlegen, aber weiter ohne Ideen, um die kompakte Defensive der Karbener knacken zu können. Die beste Möglichkeit (neben einem Lattentreffer) der Eintracht, nach einem Fehlpass des KSV, vereitelte Sven mit größtem Einsatz grandios. Der KSV immer wieder mit hochkarätigen Konterangriffen und besten Möglichkeiten, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor der Frankfurter. Dann der Schock kurz vor Schluß. Auf der rechten Abwehrseite wurde nicht konsequent verteidigt und Bozikovic stand am Elfmeterpunkt viel zu frei… Konsequenz?! Tor für die Eintracht.

Danach löste Karben die Abwehr auf und wäre fast noch belohnt worden, aber der Linienrichter hatte wohl etwas dagegen. Das, aus KSV-Sicht, einwandfreie Tor durch Bent, wurde wegen einer angeblichen Abseitsstellung leider nicht gegeben. Kurz danach der Abpfiff und wieder einmal stand das Team, nach starker Leistung, ohne Punkte da.

Am kommenden Samstag empfängt man um 16 Uhr den Tabellenzweiten KSV Baunatal in Klein-Karben. Das Hinspiel endete aus KSV-Sicht mit 0:1.

Tore: 0:1 Greb (13.), 1:1 Bozikovic (15.), 2:1 Bozikovic (67.)

Aufstellung: Wetzel, Alter, Stobbe, Tauber, Hrubesch, Schmidt-Isermann, Schmidt, Neitzert, Hesse, Schubert, Greb (Sturmeit, Furkert, Hanschke, Burcu, Ben Fdhila, Josipovic, La Falce).