U15 - 0:1 Serie setzt sich fort

SV Wehen - KSV Klein-Karben 1:0 (0:0)

Was haben die TSG Wieseck (1.), KSV Baunatal (2.), Kickers Offenbach (6.) und der SV Wehen (5.) seit dem letzten Wochenende gemeinsam? Richtig, ein 1:0 gegen die U15 des KSV Klein-Karben. Nach großem Kampf unterliegt die U15 durch einen Treffer von Kasteleiner genau mit diesem Ergebnis auf dem Wehener Halberg.

Der Unterschied zwischen dem Spiel gegen den OFC und dem gegen den Drittliga-Nachwuchs war von Beginn an deutlich zu merken. Wehen versuchte mit viel Dominanz, klarem Flügelspiel und Bällen durch die Schnittstellen, die Abwehr des KSV im Schwierigkeiten zu bringen, aber die Defensive um den starke n Torhüter Max ließ sich nur selten in Bedrängnis bringen. Der Karbener Nachwuchs versuchte immer wieder Nadelstiche zu setzen, was auch des Öfteren gelang. Die Wehener zeigten vor allem im Aufbauspiel und in der Innenverteidigung kleinere Schwächen, welche Karben aber nicht ausnutzen konnte, da der letzte Ball meist nicht gut genug gespielt wurde. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

In Hälfte 2 erhöhte Wehen den Druck, und nach einem zu kurz abgewehrten Ball konnte Kasteleiner in der 42. Minute den Treffer zum 1:0 für Wehen erzielen. Karben lockerte danach etwas die Abwehr und agierte offensiver, was aber auch immer mehr Räume für Wehen bot. Elias hatte dann für den KSV die größte Chance zum Ausgleich, scheiterte aber am Torhüter. Wehen hatte noch die eine oder andere Chance das Spiel endgültig zu entscheiden, aber etwas Glück (Pfosten) oder Max verhinderten das 0:2. In der Nachspielzeit dann noch per Freistoß die Chance zum Ausgleich, der Ball blieb aber leider in der Mauer hängen.

Trotz der Niederlage wieder eine Leistung die hoffen lässt, dass man am Ende der Saison nicht auf einem Abstiegsplatz landen wird, denn zu keinem Zeitpunkt des Spiels ließ sich die Mannschaft um Kapitän Thomas hängen, zeigte eine hohe Laufleistung und glaubte immer an ihre Chance.
Am kommenden Ostersamstag steht bereits die nächste Partie auf dem Spielplan. Um 16 Uhr empfängt man den JFV Viktoria Fulda am Günter-Reutzel-Sportfeld.

Tor: 1:0 Kasteleiner (42.)

Aufstellung: Sturmeit, Hesse, Stobbe, Tauber, La Falce, Alter, Schmidt-Isermann, Josipovic, Akbayir, Greb, Ben Fdhila (Wetzel, Schubert, Hanschke, Hrubesch, Burcu, Furkert).