U15 und die Costa Brava – Ein Ostermärchen!

Von Mittwoch, 01.04. bis Montag, 06.04. nahm unsere U15 über die Osterfeiertage an der 21.Copa Santa in Malgrat de Mar/Spanien teil. Nachdem man am selben Ort schon im vorigen Jahr eine Menge Spaß hatte, war der Spaß auch in diesem Jahr das oberste Motto! Noch viel schöner war es dann, dass man auch sportlich ein großes Ausrufezeichen setzen konnte, so dass Trainer, mitgereiste Eltern und vor allem die 16 mitgereisten Spieler eine Menge Spaß hatten.

Mittwoch,01.04.2015

Unsere U15 musste im Gegensatz zur 0:2 Niederlage der Vorwoche gegen den OFC einmal tauschen. Für den verletzten Tamay kehrte der Wiedergenesene Kapitän Stelz zurück in die Mannschaft. Beide Mannschaften verzichteten von Anfang an auf die Abtastphase und versuchten gleich nach vorne zu spielen . Die erste Chance der Begegnung hatte der Gastgeber aus Vellmar, doch KSV-Keeper Molitor behielt im Eins-gegen-Eins gegen OSC Stürmer Goebel die Oberhand und bewahrte den Gast aus der Wetterau vor einem frühen Rückstand. Wenige Minuten später hatte auch unsere U15 die erste große Torchance. Nach toller Kombination im Mittelfeld stand Bicakkiran allein vor dem Tor, aber auch der OSC Schlussmann Kelb zeigte mit einer tollen Reaktion sein ganzes Können und bewahrte nun die seinen vor dem 0:1. Auch im weiteren Spielverlauf entwickelten sich einige Chancen auf beiden Seiten zur Führung. Die Größte vielleicht kurz vor der Halbzeit durch Häuser für den KSV, doch verpasste er im entscheidenden Moment die richtige Entscheidung zu treffen. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Mittwoch,01.04.2015

Der Mittwoch ist schnell erzählt. Um 15:30 Uhr traf sich der KSV-Tross am Sportplatz in Klein-Karben, bevor es zwar dann mit ein wenig Verzögerung, aber voller Freude um 16:30 Uhr los ging in Richtung Spanien. Zuvor holte man noch eine B-Jugend aus Eppingen ab, die den Bus mit uns teilte.

Donnerstag, 02.04.2015

Als wir am Donnerstagmorgen um halb 11 in Malgrat endlich angekommen sind, musste alles sehr schnell gehen. Der Trainer hat gerade noch die Erlaubnis bekommen sich beim Turnierbüro vom Veranstalter Komm-Mit anzumelden. Anschließend ging es dann direkt ins Hotel. Nach einer kurzen Erkundungstour an der Promenade von St.Susanna und Malgrat de Mar und einem ersten Mittagssnack in der schon bekannten Dönerbude, wurden die Zimmer auch schon ganz schnell eigerichtet. Für den restlichen Tag bekamen die Jungs dann auch Freizeit, so dass jeder auf seine Weise entspannt in die Nachtruhe ging.

Freitag, 03.04.2015

Nun war es auch endlich soweit sportlich ins Geschehen einzugreifen. Nach der tollen Eröffnungsfeier im Stadion von Pineda de Mar fuhr unsere U15 direkt im Anschluss zum ersten Spiel. Auf der tollen Sportanlage in Malgrat de Mar traf unsere Mannschaft auf den Westfalischen Kreisligisten SV Burgsteinfurt. In einer sehr eindeutigen Partie gewann unsere U15 durch Tore von Lukas, Ardijan und Denis mit 3:1. Das erste große Highlight der Reise folgte dann am Abend. Zur besten Champions League Uhrzeit von 20:40 Uhr und unter Flutlicht im Stadion von Pineda, wo zwei Tage später auch das Endspiel stattfand, traf unsere U15 auf den italienischen Vertreter vom AC Castellana. Die Italiener hatten ebenfalls ihr erstes Gruppenspiel mit 2:0 gewonnen. Gegen den späteren Viertelfinalisten blühte unsere U15 wahrlich auf. Man ließ einem sehr starken Gegner, die später im Achtelfinale Bayernligist FC Würzburger Kickers aus dem Turnier warf, nicht den Hauch einer Chance und schoss den Gegner durch Tore von Tom, Berkay (2) und Steven regelrecht aus dem Stadion! Ein lautes „Campeone, Campeone!“ konnte man sich nicht verkneifen und abgerundet wurde der Abend durch ein gemeinsames Abendessen – natürlich auf Rechnung der Mannschaftskasse!

Samstag, 04.04.2015

Am Samstagmorgen traf unsere U15 auf den FC Wettingen aus der Schweiz. Ging es für die Schweizer noch um den Einzug ins Achtelfinale war unsere U15 schon so gut wie sicher als Gruppensieger in der Runde der letzten 16. So entwickelte sich ein eher müder Samstag-Morgen-Kick. Denn die Schweizer konnten nicht so richtig und der KSV wollte nicht so wirklich. Am Ende gewann unsere U15 durch ein Tor von Berkay mit 1:0. Nun stand ein langer Leerlauf an, denn das anstehende Achtelfinale war erst für den Abend um 19:50 Uhr angesetzt. Dort sollte man eigentlich auf den italienischen Vertreter Pol. Saint Joseph treffen, die sich als Bester Gruppendritter für das Achtelfinale qualifiziert hatten. Doch anscheinend haben das die Italiener nicht so ganz mitbekommen, so dass der KSV nach der fristgerechten Wartezeit sich kampflos mit 2:0 für das Viertelfinale qualifiziert hat. Nun wollte man den Abend eigentlich gemütlich auslaufen lassen, doch durch einen kleinen Unfall im Hotel verletzte sich ausgerechnet der einzig mitgereiste Keeper Jordy am Finger, so dass er für den Rest des Turniers ausfiel. Der Abend war somit getrübt.

Sonntag, 05.04.2015

Am letzten Turniertag wurden Viertel-, Halbfinale und die Platzierungsspiele der letzten vier Mannschaften ausgespielt. Unsere Mannschaft hatte es um 10 Uhr mit der französischen Truppe EFCVM in Arenys de Munt zu tun. Die Karbener, nun mit Tim als Keeper, verpennte leider den kompletten Anfang und lag früh mit 0:2 zurück. An beiden Toren war Tim übrigens machtlos. Erst anschließend übernahm unsere U15 so langsam die Spielkontrolle und hatte einige Male die Chance nochmal zum Anschluss zu kommen. Doch in den entscheidenden Momenten fehlte leider das Quäntchen Glück was man in so einem Spiel einfach brauch, so dass das Turnier für den KSV an dieser Stelle beendet war. Doch die gute Laune damit noch lange nicht! Nach einem gemeinsamen Mittagessen bei McDonald’s war man am Abend noch bei der Abschlussfeier des Turniers, bei dem die letzten Tage nochmal in Erinnerung gerufen wurden.

Montag, 06.04.2015 und Dienstag, 07.04.2015

Nach der letzten Mahlzeit im Hotel trat man um Punkt 10 Uhr die Heimreise nach Hause an. Nach einer ruhigen Fahrt den Tag über lang, da die meisten im Land der Träume waren, wachte man in der Nacht nochmal richtig auf und gönnte sich direkt nach der Einreise nach Deutschland nochmal einen Mitternachtssnack in der Nähe von Freiburg. Um ca. 4:15 Uhr traf der Bus dann am Karbener Bahnhof ein und die Reise war erfolgreich beendet.

Fazit:

6.Platz von 25 Mannschaften bei einem stark besetzten internationalen Turnier ist eine großartige Leistung. Das war es jetzt aber auch mit dem sportlichen. Viel wichtiger ist, dass alle Beteiligten 5 Tage voller Spaß hatten. Alle Jungs, die ja nicht gerade in einem leichten Alter sind, haben sich klasse benommen und haben wie im Vorjahr auch den KSV Klein-Karben perfekt repräsentiert. Nun gilt es diese positive Stimmung nochmal mit in die letzten 8 Saisonspiele zu nehmen. Mir als Trainer bleibt nur nochmal Danke zu sagen an alle mitgereisten nach Spanien, die mir einiges an Arbeit abgenommen haben, aber natürlich auch nochmal an die Spieler, die mir wie immer eine Menge Spaß gemacht haben, so dass es doch ein toller Urlaub war.

Gruß
Danny