KSV BII setzt unbeirrt Siegesserie fort

(24.03.2017) - KSV Klein-Karben BII – JSG Kloppenheim/Roggau I 4:1 (2:0)

Vor einer tollen Kulisse im Derby gegen die JSG Kloppenheim/Roggau wollte das Team die begangenen Fehler der vergangenen Spiele nicht wiederholen und startete furios.

 Karbener SV U16 B1-Junioren  - Saison 2016/17

Mit einem aggressiven Forechecking setzten die KSV Jungs früh den Gegner unter Druck. So eroberte Jonas Bulla in der 3. Minute einen Ball im Mittelfeld und passte weiter auf Yannick Alter. Dieser legte sich den Ball kurz vor und schloss mit einem Gewaltschuss aus 25 Metern ab. Jedoch landete der Knaller nur an der Latte. Keine zwei Minuten später setzte sich erneut Yannick Alter durch und passte weiter auf Tim Brunotte der zum frühen 1:0 vollendete. Die JSG Kloppenheim/Roggau zeigte sich keineswegs geschockt und initiierte eigene gefährliche Angriffe. So war es Louis Tauber, der in der 8. Minute vor dem einschussbereiten Stürmer noch zur Ecke abwehren konnte. Fast im Gegenzug bediente Robin Schmidt Nicolas Schubert, der zum verdienten 2:0 einschoss. Nun besann sich das Team weitere eigene Angriffsaktionen einzuleiten. In der 14. Minute steckte Andre Neitzert auf Moritz Holstein weiter, der jedoch mit seinem Abschluss scheiterte.
Das Spiel verflachte anschließend zusehends und es gab nur noch eine erwähnenswerte gefährliche Situation, als Robin Schmidt aus der eigenen Hälfte Moritz Holstein bediente, dieser jedoch den Abschluss am Tor vorbei setzte.
Auch in der zweiten Halbzeit fand kein richtiger Spielfluss statt. Kompromisslos agierende Gegner störten und ließen nie den gewohnten Kombinationsfußball der KSV Jungs aufkommen. Einzelne und seltene Aktionen sollten die Folge sein. In der 46 Spielminute steckte Axel Furkert einen Ball gekonnt zu Nicolas Schubert, der zum 3:0 erhöhte. Wer nun dachte, dass das Ergebnis die nötige Ruhe und Gelassenheit mit sich bringen würde, sah sich eines Besseren belehrt, denn in der 50 Minute bekamen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen. Der Gästestürmer nahm das Geschenk von Torwart Leo Bewig an, der das Bein zu lange stehen ließ und er hängen blieb. Der fällige Strafstoß wurde sicher verwandelt. In der 56. Spielminute wurde Axel Furkert im gegnerischen Sechzehnmeterraum gefoult. Yannick Alter verwandelte souverän zum 4:1 Endstand. Nicklichkeiten bestimmten den Fortlauf des Spieles, so dass es zu keinen weiteren nennenswerten Aktionen mehr kam.

Maik Zinnecker: "Gegen einen sehr unangenehm zu spielenden Gegner haben wir es zwar verstanden, deutlich und unbeirrt zu gewinnen und uns die drei Punkte zu sichern. Dennoch haben wir uns durch unnötige Diskussionen und Foulspiels ein wenig aus dem Konzept bringen lassen. Unterm Strich trotzdem ein herzhaftes Derby unterm Flutlicht! "

Kader: Leo Bewig, Louis Tauber, Philipp Bachmann, Florian Riemel, Yannick Alter, Axel Furkert, Robin Schmidt, Nico Schubert, Tim Brunotte, Moritz Holstein, Andre Neitzert - Leos Hundertmark, Jonas Bulla, Timo Steinert, Bocar Faye

Bericht: