Gelungener Saisonstart der B2

02.09.2016 - KSV Klein Karben II – Spvgg 08 Bad Nauheim I 5:2 (1:2)

Mit Spannung erwarteten die zahlreich erschienen Zuschauer das erste Punktspiel der neuen Saison. Nach einer von den Ergebnissen her durchwachsenen Vorbereitung war eine richtige Standortbestimmung schwierig.

Nach vier Minuten sollte es auch nicht leichter werden, denn Steven Gebrehiwet foulte im eigenen Sechszehner seinen Gegenspieler. Den "Kann man, muss man nicht geben" Elfer verwandelte Bad Nauheim und ließ Torhüter Leos Hundertmark keine Chance. Die Mannschaft steckte aber nie auf und zog nun ihr Kombinationsspiel auf. Ballsichere Stafetten mit schönen Einzelaktionen schnürten den Gegner mehr und mehr in die eigene Hälfte ein. Mehrere gute Chancen von Nicolas Schubert, Moritz Holstein, Tim Brunotte, Yannick Alter und Timo Steinert wurden vergeben. Und so kam es wie es kommen musste. Das gute und dominante Spiel wird mit dem 2-0 für Bad Nauheim bestraft. Ein langer Befreiungsschlag aus der gegnerischen Abwehr wollte, d er sonst sichere Turm in der Abwehr, Louis Tauber, direkt aus der Luft abwehren, rutschte jedoch aus und der Gegenspieler lief mit Ball auf Torwart Leos Hundertmark und lies diesem keine Chance. Wer nun dachte das Team würde sich aufgeben, sah sich getäuscht. Die Moral und der Wille ein positives Ergebnis zu erzielen war ungebrochen. Es ging weiter in eine Richtung, auf das des Gastes. Jedoch dauerte es bis zur 41. Minute ehe etwas Zählbares dabei herauskam. Einen von Florian Riemel getretenen Freistoß nahm Yannick Alter aus der Luft und verkürzte zum vielumjubelten Anschlusstreffer.

Was auch immer das Trainerteam um Maik Zinnecker und Carsten Borngräber den Jungs mit auf den Weg gegeben haben mag, es fruchtete. Aus Dominanz wurde ABSOLUTE Dominanz. Die wenigen Gegenstöße des Gegners wurden frühzeitig im Keime erstickt. Entweder war das defensive Mittelfeld um Stratege Robin Schmidt zur Stelle oder die Abwehr um Steven Gebrehiwet, Louis Tauber und Sven Hrubesch erledigten den Rest und leiteten geschickte Gegenzüge ein. Es dauerte jedoch bis zur 55. Minute ehe der Ausgleich erzielt werden konnte. Eine Flanke von Yannick Alter wurde durch im gegnerischen Sechszehner mit der Hand abgewehrt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Robin Schmidt sicher zum vielumjubelten 2-2 Ausgleich. Einzig und Alleine im Jubel des Teams war zu erkennen, dass sie mehr wollten. So kam es dann auch. Die schönste Aktion des Spiels führte zum 3-2 für die KSV Jungs. Auf der linken Seite setzte sich Ben Lochmüller durch und lies gleich zwei Gegenspielern das Nachsehen. Sein uneigennütziges Abspiel konnte Julian Vespermann zur hochverdienten Führung abschließen. Der KSV Dampfer lief weiter auf "Volle Kraft voraus". Hochwertigste Chancen wurden vergeben. Erst in der 74. Minute staubte dann Nicolas Schubert ein von Moritz Holstein durch den Torwart abgeblocktes Dribbling ab. Weitere Schüsse von Florian Riemel, Jan-Louis Filker und Timo Steinert verfehlten ihr Ziel teilweise nur knapp. Timo Steinert war es dann vorbehalten den Schlusspunkt zu setzen. Mit einem sehenswerten Schuss über den gegnerischen Torwart in den linken oberen Winkel krönte er seine gute Leistung.

FAZIT: Ein gelungener Start in die neue Saison , mit einem hochverdienten Sieg, der bei Ausnutzung aller Chancen leicht hätte höher ausfallen können. Die reifere Spielanlage und der unbedingte Willen haben sich durchgesetzt. Das war das letzte Spiel von Ben Lochmüller. Das ganze Team wünscht ihm eine tolle Zeit in England,.... "and mate, you remain always part of the team".

Kader: Leos Hundertmark, Leo Bewig, Sven Hrubesch, Louis Tauber, Steven Ghebrhiwet, Ben Lochmüller, Florian Riemel, Timo Steinert, Robin Schmidt, Jan-Louis Filker, Yannick Alter, Tim Brunotte, Moritz Holstein. Nico Schubert, Julian Vespermann

Bericht: Eltern