Testspiel: KSV Klein-Karben U19 - Viktoria Urberach 5:1 (4:0)

 KSV Klein-Karben U19 Saison 2015/16  KSV Klein-Karben U19 2015/16

Nach der langer Winterpause hatte unsere U19 ihr erstes Spiel im Jahre 2016. Davor abslovierten die Jungs vier Trainingseinheiten. Bei schlechten Wetter am Sonntag Nachmittag, hatten wir mit der U19 von Viktoria Urberach einen sehr guten und fairen Gegner am Günter-Reutzel-Sportfeld zu Gast. Im Tor eretzte heute unser “ 99er“, Torben Weber, unseren Stammkeeper Louis Korn, und erwies einmal mehr als sicherer Rückhalt und starker Vertreter.



Hatte unser Team zu Beginn noch einige kleine Probleme mit dem Zuspiel und der Abstimmung, was aber nach der langen Spielpause selbstverständlich ist , zeigte sich jedoch mit zunehmender Spieldauer das Potenzial der Truppe um Trainer Kevin Kanschat.. Nach und nach legten die Jungs den Winterrost ab und zeigten bereits wieder gute Ansätze. Phasenweise waren auch schon wieder sehenswerte Spielzüge zu erkennen. Beispiel hierfür die 1:0 Führung (16. Min) durch Michel Albrecht. Maximilian Götz spielte von rechts wunderbar auf Bastian Kalaica, der passte gezielt und schnellentschlossen mit einem langen Pass nach links auf den im 16er zum Einschuss bereiten Michel, der den Ball wie selbstverständlich im Urberacher Gehäuse unterbrachte. Der Führungstreffer beflügelte die Kärber und leitete die beste Spielphase während Halbzeit Eins ein. Nur acht Minuten später, erneut ein schönes Zusammenspiel zwischen Bastian und Michel (die Zwei entwickelten im Verlauf der ersten Hälfte zunehmend fast ein blindes Spielverständnis), als Bastian den Ball mit dem Außenrist in den Lauf von Michel spielt, der zwei Gegenspieler wie Stangen stehen lies, gekonnt Kevin Müller auf die Reise schickte und dieser ohne Mühe das 2:0 markierte. Weitere drei Minuten später eroberte Maximilian Braun das Spielgerät in Strafraumnähe, setzte sich gegen mehrere Abwehrspieler der Gäste durch und schob zum besser postierten Maximilian Götz, der abgeklärt einnetzte und somit auf 3:0 erhöhte.

Nach diesem Treffer verflachte die Partie ein wenig. Mangelnde Passgenauigkeit und daraus resultierende Fehlpässe auf beiden Seiten, führten jeweils zu ein wenig Rummel vor den beiden Strafräumen. Einem gut sortierten Gegner aus Urberach gelang es aber genauso wenig wie unseren Jungs in dieser Phase daraus Kapital zu schlagen. Vielversprechende Angriffe der Urberacher scheiterten an der gewohnt starken Abwehr, geführt von Mo Albrecht. Hier muss man unsere beiden Verteidiger Silas Golla und Marcel Hübner einmal loben, die schon in der Vorrunde sehr starke Spiele ablieferten. Silas und Marcel sind zwei Spieler, die selten auffallen aber sehr wertvoll für die Mannschaft sind. Beide Spieler Verlieren kaum Zweikämpfe und drücken dem Spiel dennoch durch zuverlässige Defensivarbeit ihren Stempel auf. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff war es Moritz Albrecht, der aus der eigenen Spielhälfte heraus einen langen Pass über 40 Meter in den Lauf von Bum Bum Max Braun schlug. MB startete erneut einen Slalomlauf um Freund und Feind herum und schoss den Ball zum Halbzeitstand von 4:0 ins gegnerische Netz. Solche Spielzüge will der Fußballfreund sehen.  KSV Klein-Karben U19 2015/16

Auffällig ist das die Brüder, Michel und Moritz Albrecht sowie Timo Schmidt, eigentlich im Seniorenkader des FC Karben, in der A Jugend sehr viel Spaß haben und immer wieder ihre Spielstärke einbringen. Neben den Dreien muß man allen heute eingesetzten Akteuren bereits jetzt eine gute Frühform bescheinigen. Zur zweiten Halbzeit wechselte Trainer Kevin Kanschat durch, um allen Spielern Einsatzzeit zu geben. Hendrik Wolf für Fabio Borges der gewohnt sicher seinen Part spielte, Leon Hirzmann für Max Braun, Enrico Pannunzio für Jan Buxmann. Timo Schmid für Michel Albrecht. Marco Romano für Max Götz. Yoldas Turan für Silas Golla. Die zweite Halbzeit verlief über weite Strecken ohne große Höhepunkte. Dem Team von Kevin Kanschat merkte man die Müdigkeit nach den ersten harten Trainingseinheiten und die Zufriedenheit nach der deutlichen Halbzeitführung an. So kam der Gegner aus Urberach etwas frischer und druckvoller aus der Kabine. Die Jungs aus dem Rodgau versuchten sich jedoch zunächst vegeblich mit erfolgreichen Abschlüssen. Mit zunehmender Dauer verebbten aber die Offensivbemühungen der Gäste und Timo Schmid wirbelte im Mittelfeld und zeigte wie wertvoll er für das Team ist. Enrico und Leon zeigten gute Ansätze, kurbelten immer wieder das Offensivspiel an. In der 60. Minute schoss Kevin Müller schließlich das 5:0 (wurde vom Schiedsrichter nicht im Spielbericht vermerkt). Leon dribbelte sich durch das komplette Mittelfeld, spielte den Ball im 16er zu Bastian, der gleich Abzog. Nachdem ein Urberacher Verteidiger noch seinen Fuß dazwischen bekommen konnte und die Situation für die Gäste geklärt schien kam der Ball an der Strafraumgrenze zu Kevin Müller, der schloss mit einem Pfund in den rechten Torwinkel ab. Neun Minuten später belohnten sich die Gäste noch mit dem Ehrentreffer zum Endstand.

So kommentierte Trainer Kanschat das erste Auftreten seiner Mannschaft im Jahr 2016:
“In weiten Strecken ein gelungener Auftakt nach der langen Winterpause. Zu Beginn Schwächen in der Passgenauigkeit und im Spieltempo, was sich im Laufe des Spiels jedoch schon verbessert hat. Einige Abstimmungsprobleme, vor allem in der Zentrale, was aber auch im zweiten Abschnitt dem neuen System geschuldet war. Chancenverwertung immer noch ausbaufähig. Ansonsten eine geschlossen gute Mannschaftsleistung. Vielen Dank an Torben Weber, der immer wie selbstverständlich zur Verfügung steht, wenn Louis nicht da ist.“

Bericht: Niko Kalaica, 26.01.2016