Gruppenliga: KSV Klein-Karben U19 - Viktoria Preußen Frankfurt 8:0 (6:0)

 KSV Klein-Karben U19 Saison 2015/2016

Zu Gast am Samstag war die sehr faire Mannschaft von Viktoria Preußen Frankfurt. Keiner wusste, was auf uns zu kommt, da unter der Woche sehr viele Spieler erkrankt waren. Etliche Jungs von Trainer Kanschat mussten das Training abrechen oder gar ganz ausfallen lassen. Außerdem standen vom Kader aus dem Spiel beim Tabellenzweiten, Jügesheim, Leon Hirtzmann, Moritz Albrecht und Timo Schmidt nicht zur Verfügung. Eigentlich keine gute Vorzeichen – oder doch? Wie es im Fußball so ist, waren wir nach dem Spiel umso mehr erstaunt und glücklich.
Dem schlechten Wetter geschuldet, Dauerregen und Kälte machten sich am Günter-Reutzel-Sportfeld breit, war leider der Minus Rekord an Zuschauern. doch jeder, der heute nicht zum Spiel kam hat eine Klasseleistung der A-Jugend verpasst.

Von Anfang an zeigten die Jungs, dass sie etwas vorhaben. Nicht mal drei Minuten waren gespielt, da schoss Hendrik Wolf das 1:0 nach einer von Max Götz mustergültig getretenen Ecke. Unsere U 19 legte noch einen Gang zu und setzten die Gäste enorm unter Druck. Die Gäste aus Frankfurt kamen kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Wohl dem, der in seinen Reihen so starke Offensivspieler wie Max Braun, Bastian Kalaica, Maximilian Götz oder, den sich immer in den Angriff einschaltenden, Kevin Müller hat. Es entwickelte sich ein technisch hochwertiges und kombinationsreiches Spiel der KSV-Youngster mit sehr hohem Tempo. Dem schien das Team der Preußen über weite Strecken nicht gewachsen. So kam es zu einer fast unglaublichen Torfolge innerhalb von nur sechs Spielminuten.
In der 20. Spielminute eroberte Kevin den Ball am Mittelkreis und spielte direkt auf Max Braun. Der, im Stile eines Cristiano Ronaldo, lief allen davon und netzte zum 2:0 ein. Sehenswert war sein Lauf vor allem deshalb weil er seine Gegner wie Stangen stehen ließ. Unsere U 19 störte weiter sehr früh und eroberte sich immer wieder den Ball am gegnerischem 16er. Sofort wurde, mit Bedacht auf den bestmöglichen Abschluss, sehr geschickt kombiniert und auf eigenen Ballbesitz gespielt. Nach einem direkten Freistoß von Maximilian Götz fand der Ball seinem Weg, an Freund und Feind vorbei, in den Kasten der Frankfurter zum 3:0 (25.). Kaum hatte Preußen den anschließenden Anstoß ausgeführt, eroberte Bastian den Ball und spielte auf Fabio, der tankte sich unwiderstehlich auf der linken Seite durch und brachte aus vollem Lauf eine Flanke punktgenau vor das gegnerische Gehäuse und den einschussbereiten Max Braun. Bum Bum Braun vollstreckte und bedankte sich mit dem 4:0 (26.) . Es dauerte eine knappe Viertelstunde ehe die Kanschat Truppe ihre spielerische Macht zwei weitere Male in die Waagschale werfen konnte. Nach erneut schönem Zusammenspiel zwischen Fabio Borges und Bastian Kalaica, lupfte dieser den Ball im 16er über den herauslaufenden Torwart der Preußen auf Jan Buxmann der zum 5:0 (40.) vollendete. Nur zwei Minuten später, nach einem strammen Kalaica- Schuss, konnte der Torwart das Leder nicht festhalten, den Abpraller nutzte Kevin Müller eiskalt zum Halbzeitstand von 6:0 für die Blau-Weißen.
 KSV Klein-Karben U19 Saison 2015/2016 Nach der wohlverdienten Pause das gleiche Bild, es spielte nur eine Mannschaft, die Unsere. In der 50. Spielminute erkämpfte sich der Kevin den Ball am Mittelkreis und schickte Bastian gekonnt auf die Reise. Bastian lief mit dem Ball am Fuss an sämtlichen gegnerischen Spielern vorbei und schloss aus 20 Metern zum 7:0 ab. Jeder dachte es geht weiter wie in Hälfte Eins. Aber nach der Einwechslung von vier frischen Spielern, Mehmet Alguel, Marcel Krumpietz, Niclas Müller und Yoldas Turan ging, was auch nicht verwundert, die spielerische Linie zunächst etwas verloren. Das Spiel verflachte, es wurde nicht mehr versucht spielerisch nach der Lösung zu suchen. Der Ball wurde unkontrolliert lang und hoch nach vorne geschlagen. Das nahm auch der Gegner dankbar an und tauchte so das eine oder andere Mal, allerdings recht harmlos, vor dem KSV-Strafraum auf. Nach den Auswechslungen aber zu erwarten, dauerte es eine ganze Weile, für die wenigen anwesenden Zuschauer eher langweilig anzusehen, bis die Jungs wieder zu ihrer spielerischen Linie fanden und Kevin, mit seinem fulminanten Treffer zum 8:0 (87.) den verdienten Schlusspunkt in dieser Partie setzte.
 KSV Klein-Karben U19 Saison 2015/2016 Mit der Tatsache, dass unser Torwart Louis (hoffentlich hat er sich nicht erkältet) einen sehr ruhigen Samstag Nachmittag hatte, die Zuschauer während eines Großteils der Begegnung begeisternden Offensivfußball gesehen haben, konnte man sehr zufrieden nach Hause gehen. Ein Kompliment an die Mannschaft, Trainer und Betreuer für die gezeigte Leistung. Ebenso an Schiedsrichter Muhammet-Ufuk Sönmez, der mit seiner sehr guten Leistung das Spiel von Anfang an im Griff hatte und bis auf eine Zeitstrafe (gegen Viktoria Preußen 24. Min.) keine Gelbe Karte zeigen musste.

Mannschaftsaufstellung/Kader KSV Klein-Karben U19: 1 Louis Korn, 2 Hendrik Wolf, 4 Fabio Borges,7 Marcel Hübner, 10 Bastian Kalaica, 11 Enrico Alessandro Pannunzio, 12 Maximilian Götz, 14 Jan Buxmann, 16 Maximilian Braun, 21 Silas Golla, 3 Marcel Krumpietz, 5 Mehmet Alguel, 13 Yoldas Turan, 18 Niclas Müller Trainer: Kevin Kanschat - Schiedsrichter: Muhammet-Ufuk Sönmez.
Bericht: Niko Kalaica.
Nächstes Spiel der U19 am Samstag gegen JSG Ockstadt/Wöllstadt, 28.11.2015 Anstoß 16.00 Uhr in Friedberg-Ockstadt, Schloßstraße.