Gruppenliga: TGS Jügesheim - KSV Klein-Karben U19 1:2 (0:1)

 KSV Klein-Karben U19 Saison 2015/2016

Nach den Vorkommnissen von Paris, die auch unsere Mannschaft gedanklich sehr mitgenommen hat, wollten die Jungs eine Schweigeminute einlegen. Warum das nicht im Spiel gemacht wurde, lag nicht an unserer Mannschaft, und entzieht sich unserer Kenntnis.
So sicherte sich unsere U19 durch einen 2:1 Sieg in beim direkten Verfolger, der TGS Jügesheim, vorzeitig die Herbstmeisterschaft.

Das Spiel Erster gegen Zweiter versprach sehr viel. Und tatsächlich, bei teils stürmischem Wind, entwickelte sich ein gutes Spiel. Von Anfang an war die Mannschaft konzentriert. Es scheint, dass nun eine Startformation gefunden wurde. Die Jungs liesen den Ball laufen, obwohl der Wind fast zerstörend gegen den Ball war. 20 Minuten Abtasten, dann erhöhte unsere U 19 das Tempo. Dadurch konnte man die technischen Möglichkeiten der Mannschaft erkennen. Mit schnellen überfallartigen Attacken, kamen die Jungs sehr gefährlich vor das gegnerische Tor. Je länger das Spiel dauerte, desto sicherer wurden die Jungs im Kombinationsspiel. In der 43. Minute war es endlich soweit. Nach schönem zu Spiel, eilte Max Braun seinem Gegner davon und schoss das 1:0.
Leider wartete am heutigen Sonntag der Schiedsrichter mit einer unterdurchschnittlichen und schwachen Leistung auf. Er verteilte auf beiden Seiten Gelben Karten nach Belieben. Eine von ihm verhängte Zeitstrafe gegen Hendrik war zwar sehr hart aber vertretbar, die Entscheidung Trainer Kevin Kanschat vom Gelände zu verweisen allerdings völlig überzogen.
Nach der Pause gingen beide Mannschaften hohes Tempo. Um jeden Meter wurde hart gekämpft. Ein hart geführtes, aber zu keiner Sekunde unfaires Spiel, von beiden Seiten. Unsere Mannschaft erarbeitete sich zahlreiche Tormöglichkeiten ohne sie zu verwerten. In der 52 min Netzte Maximilian Götz ein. Mit dem sicheren 2:0 im Rücken dachten wir jetzt passiert nichts mehr, da wir den Gegner sicher im Griff hatten. Doch es sollte anders kommen. Unnötige Ballverluste sowie hohe, lang und oft unkontrolliert geschlagene Bälle häuften sich und wurden zudem noch vom starken und sehr böigen Wind verweht. So bauten wir den Gegner etwas auf, und der nutzte unsere kurze Schwäche mit dem Anschlusstreffer in der 62. Minute. Wer gedacht hatte, jetzt wird Jügesheim das Spiel in den Griff bekommen und den Ausgleich machen lag falsch. Nix da, unsere Jungs zeigten ihre Klasse. Spielten flache, schnelle Bälle und nach ein paar Minuten lief die Partie wieder unter KSV-Kontrolle in die richtige Richtung. Ein Zuspiel von Bastian direkt in den Lauf von Niclas, alle dachten das ist das 3:1. Doch Niclas, nutzte die Freie Möglichkeit, alleine vor dem TGS-Keeper nicht. Für Bastian, Leon und nochmals Niclas waren weitere Einschußmöglichkeiten vorhanden ohne aber zum Erfolg zu führen. Eigentlich hätte es 4 oder 5:1 stehen müssen. Aber auch das 2:1 reichte zur vorzeitigen Herbstmeisterschaft.
Einen Spieler möchte ich persönlich besonders herausheben. Moritz Albrecht, der von 63 Zweikämpfe 62 gewann. Moritz ist für mich das größte Talent, das der KSV Klein Karben in letzten Jahren herausgebracht hat. Jeder, der gestern Zuschauer in Jügesheim war, konnte die Klasse von Moritz sehen. Die Art wie er die Mannschaft 90 Minuten geführt hat, sehr vorbildlich.

Mannschaftsaufstellung/Kader KSV: 1. Louis Korn, 2. Hendrik Wolf, 4. Fabio Borges, 5. Moritz Albrecht, 6. Kevin Müller, 8. Leon Hirzmann, 10.Bastian Kalaica, 11. Enrico Pannunzio, 12.Maximilian Götz, 14.Jan Buxmann, 16. Maximilian Braun 3.Silas Golla, 7.Timo Schmidt, 9.Niclas Müller.

Tore KSV: Maximilian Braun (43.), Maximilian Götz (52.). Schiedsrichter: Martin Reitz
Bericht: Niko Kalaica.
Nächstes Spiel der U19 am Samstag, 21.11.15 Anstoß 17.15 Uhr Günter-Reutzel-Sportfeld