Gruppenliga: KSV U19 - SG Bornheim G/W 0:0

 KSV Klein-Karben U19 Saison 2015/2016

Am 7. Spieltag gastierte die SG Bornheim Grün/Weiß in Karben. Am Ende eine müde Partie bei widrigen Wetterbedingungen, die 0:0 endet.
Das Spiel startete relativ hektisch, mit keinem geregelten Spielaufbau auf beiden Seiten. Die Bornheimer traten in der Anfangsphase frech auf und störten die Karbener früh im Aufbauspiel. Nach gut 15.Minuten kamen die Gäste zu Ihrer einzigen nennenswerten Chance in der ersten Spielhälfte. Nach einer Kombination über Rechts kam auf einmal ein Grün-Weißer frei vor das KSV-Gehäuse zum Abschluss, doch dieser scheiterte an KSV-Keeper Louis Korn. Von da an übernahm der KSV das Spielgeschehen und ließ Ball und Gegner laufen. Allerdings wurde der Aufwand gegen gut stehende Frankfurter zu selten konsequent zu Ende gespielt. So kamen nur halbwegs gefährliche Schüsse auf das Tor von Gästekeeper Hasan Dal. Echte Torgefahr kam dann etwa 10 Minuten vor der Pause auf, als nach einem Freistoß von halblinks, ausgeführt von Marcel Krumpietz, der Ball an Freund und Feind vorbeiflog und schließlich in den Händen des Bornheimer Torhüters landete.
Zur Halbzeit konnte man sagen, daß die Bornheimer mit viel Kampf und Ihren begrenzten fußballerischen Mitteln dagegenhielten, und die Karbener Jungs, wenn auch teilweise zu verspielt, dennoch überlegen waren. Karben startete druckvoll in die zweite Habzeit, und kam gleich zu einer guten Chance. Enrico-Alessandro Pannunzio wurde gut von Michel Albrecht in Szene gesetzt, verzog aber nur knapp am linken Pfosten vorbei. Auch Bornheim kam zum bis dato zweiten Torabschluss des Spiels, das Spielgerät flog allerdings weit über Tor und Fangzaun. Mitte der zweiten Halbzeit wurde das Spiel sehr zerfahren. Viele Fouls schlichen sich ein und dem entsprechend gab es hüben wie drüben einige gelbe Karten. Bornheim versuchte das Spielkommando zu übernehmen und Karben agierte fast nur noch mit langen Bällen aus der Abwehr heraus Richtung gegnerischem Strafraum. Teilweise auch zu hektisch. Dennoch kam der KSV zur Größten Chance des gesamten Spiels. Der Frankfurter Torwart ließ eine, eigentlich harmlose, Flanke durch die Hände rutschen und Michel Albrecht kam, artistisch per Schuss aus der Drehung, zum Abschluss. Erneut konnte der Gästekeeper jedoch parieren und sein Team vor einem Rückstand bewahren. Das war auch für längere Zeit das Highlight in einer mittlerweile sehr schwachen Partie.
Der KSV kam viel zu selten zu zwingenden Torchancen. Oft spielte man, nach anfänglich gutem Aufbau, nicht konsequent zu Ende. Bornheim blieb nach Konterchancen gefährlich. In der letzten Viertelstunde nahmen beide Mannschaften nochmals Fahrt auf. In der 75.Minute, nach einem Ballverlust des KSV, machten die Bornheimer das Spiel über die rechte Seite schnell. Eine Flanke erreichte Kaan Dikmen, doch der köpfte völlig unbedrängt aus 8 Metern am Tor vorbei. Fast im Gegenzug war es wieder Marcel Krumpietz der knapp über den Gästekasten schoss. Kurz vor Schluss gingen die Gäste sogar fast noch in Führung. Doch Mate Grizelj verzog per Dropkick knapp, wenngleich Louis Korn wohl rechtzeitig im bedrohten Eck gewesen wäre.
Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden bei unangenehmen Temperaturen. Unsere U19 ist noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen, bleibt unbesiegt Tabellenführer und darf sich bei KEWA Wachenbuchen bedanken. Die setzten sich überraschend mit 3:2 gegen Neu-Isenburg durch und haben nun ihrerseits 4 Punkte Rückstand auf den KSV. Nächster Verfolger ist jetzt Jügesheim, das nach einem 6:0 gegen Dreieich bis auf 3 Punkte herangekommen ist.

Kader: Louis Korn (C), Moritz Albrecht, Marcel Krumpietz, Michel Albrecht, Kevin Müller, Marcel Hübner, Bastian Kalaica, Maximilian Götz, Jan Buxmann, Maximilian Braun, Silas Golla, Yannick Stumpf, Enrio Alessandro Pannunzio, Niclas Müller.

Bericht: Joshua Hoffmann. Nächste Partie : 25.10.15 13:00 Auswärts bei FC Neu-Anspach.
 KSV Klein-Karben U19 Saison 2015/2016  KSV Klein-Karben U19 Saison 2015/2016