In der Nachspielzeit Ausgleich kassiert – 4:4 in Bruchköbel

Ergebnis: SG Bruchköbel - KSV U19/A1 4:4 (3:2)

Im sechsten Saisonspiel musste der KSV wieder etliche Stammkräfte ersetzen und so rückten erneut drei Jungs aus der U17 ins Team. Batuhan Bakanhan, Yannik Stumpf, beide gaben ihr Debut im Dress der A1, sowie Haceli Bozdemir, der bereits im Trainingslager vor der Saison zum Kader gehörte, unterstützten die Mannschaft mit Erfolg.

In einem vom Anpfiff weg schnellen und kurzweiligen Spiel konnte der KSV bereits in der 3.Spielminute durch Batuhan in Führung gehen. Was folgte war ein Schlagabtausch mit offenem Visier. Der Gastgeber erwies sich als der erwartet schwere Gegner und glich postwendend aus. Das zwischenzeitliche 2:1 für Bruchköbel egalisierte David Gaspar (33.) ehe Bruchköbel, nach einem individuellen Fehler auf KSV Seite, zum 3:2 Pausenstand traf.

War der erste Abschnitt schon an Spannung kaum zu übertreffen, so wurde die zweite Hälfte zu einem wahren Krimi. Durch Tore von Moritz Albrecht (3:3,67.) und Yannik Stumpf (4:3,78.) konnte der KSV das Spiel zu seinen Gunsten drehen und hatte durch einen schnell vorgetragenen Konter in der 82. Minute sogar die Chance auf 5:2 zu erhöhen. Doch der ansonsten tadellos pfeifende Schiedsrichter gab den Treffer nicht. Als die Jungs sich schon auf der Siegerstraße sahen kam die SG Bruchköbel schließlich in der Nachspielzeit (90+5) noch zum zwar gerechten aber bitteren Ausgleich. Wieder sorgte ein individueller Fehler eines KSV Akteurs für den Gegentreffer.

In dieser, an Dramatik kaum zu überbietenden Partie wurde man zwar erneut für mangelnde Cleverness bestraft. Die Mannschaft drehte mit einer homogenen Leistung aber einen Rückstand in eine Führung und zeigte tolle Moral. Trotzdem das Team der U19 in keinem bisherigen Rundenspiel auch nur einmal mit der gleichen Aufstellung antreten konnte bleibt man dran. Wenn nun endlich einmal alle Mann an Bord sind und eine gewisse Konstanz eintritt ist das Saisonziel (Platz 5) durchaus erreichbar.

KSV U19/A1: Tobias Brabänder - Nicolas Schulz, Moritz Albrecht, Hendrik Wolf, Alexander Spruck, Bastian Kalaica, Yannik Stumpf, Tolga Deniz, Moritz Dechant, Haceli Bozdemir, David Gaspar,Batuhan Bakanhan.

Tore für den KSV: 1:0 Batuhan Bakanhan (3.), 1:1 SGB (5.), 2:1 SGB (19.), 2:2 David Gaspar (33.), 3:2 SGB (41.), 3:3 Moritz Albrecht (67.), 4:3 Yannik Stumpf (78.), 4:4 SGB (90.+5)