U17 mit Arbeitssieg und Geduld zum Erfolg – 4:1 in Oberrad

Spvgg. Oberrad - KSV Klein-Karben 1:4 (1:2)

In einer weitgehend fair verlaufenen Partie erarbeitete sich die U17 bereits in der ersten Halbzeit Chance um Chance. Nutzte diese jedoch nicht konsequent genug um mit einem deutlicheren Vorsprung, als einer 2:1 Führung (Tim, Robin), in die Pause zu gehen. Mit viel Geduld spielte man weiter und schließlich stellten Tim, mit seinem zweiten Tor an diesem doch recht kühlen Samstagnachmittag, sowie David den verdienten Endstand her.

Wie sich nach Abschluß des Gruppenligaspieltages herausstellte sollte sich die Mühe gelohnt haben. Die U17 ist bis auf einen Punkt an den Tabellenzweiten Alzenau herangerückt. Als aktueller Dritter der Tabelle empfängt die B1 nun am Mittwoch Abend (2. April um 19:30 Uhr) die Mannschaft der Spvgg. Bad-Nauheim.

KSV/U17 - Es spielten: 1 Lukas Klein (C), 2 Hendrik Wolf, 3 Jan Mixa, 4 Dominik Duvnjak, 5 Fabio Borges, 6 Thibault Flor, 7 David Gaspar, 9 Granit Bytyqi, 10 Robin Weinert, 12 Rafael Adege, 12 Maximilian Braun, 13 Tim Hohn, 14 Moritz Albrecht, 15 Iroy Zund, 17 Arsen Gasparjan, 18 Edin Maric, 22 Philipp Lindner.

Dazu ein interessanter Artikel der Wetterauer Zeitung zur Ausgangslage unserer B1 und C1 vor den nächsten wichtigen Spieltagen

Zwei Karbener Titel-Träume - Die „B“ und „C“ des KSV haben in den Jugendfußball-Gruppenligen Meister-Hoffnungen

Der KSV Klein-Karben darf derzeit auf zwei Meistertitel in den Gruppenligen hoffen. Die „C“ ist aussichtsreicher Zweiter und die „B“ Dritter. Bei den B-Junioren würde Platz zwei zur Teilnahme an der Aufstiegrelegation reichen, da die führende Mannschaft von Kickers Offenbach II nach derzeitigem Stand kein Aufstiegsrecht hat. Die Klein-Karbener haben nach der Heimniederlage von Bayern Alzenau nur einen Zähler Rückstand auf die Unterfranken und zusätzlich noch ein Spiel mehr auszutragen.

Spielbericht der Wetterauer vom 25.03.2014 B-Junioren

Auf dem ungewohnten Oberrader Hartplatz konnte der KSV Klein-Karben nicht sein gewohntes Kurzpassspiel aufziehen, suchte und fand seinen Erfolg aber mit langen Pässen. Da passte Tim Hohns frühes 1:0 in der dritten Minute glänzend ins KSV-Konzept. Robin Weinert erhöhte auf 2:0 (25.). Nach dem 1:2-Anschluss der Spvgg. Oberrad (44.) trafen Tim Hohn (59.) und David Gaspar (80.) zum Karbener 4:1-Triumph.

Quelle: Wetterauer Zeitung (sto)