U14: – Das etwas andere Wochenende!

Das letzte Juniwochenende sollte für unsere U14 ein interessantes und teils aufregendes Wochenende werden. Samstag war man zu Gast beim Turnier in Königstein und Sonntag beim eigen organisierten Turnier in Heddernheim. Doch gerade am Samstag sollten unsere Gedanken knapp 20 Kilometer weiter in der Heimat sein.

Über den Samstag ist über unsere sportliche Leistung nicht viel zu sagen. 6.Platz beim Turnier in Königstein, wo man sportlich keine Bäume ausriss. Entschuldigen tun wir diese Leistung einfach mal damit das Spieler, Trainer und Eltern nicht nur mit den Gedanken sondern auch mit den Telefonen immer wieder in Verbindung mit dem Aufstiegsrückspiel unserer C1 gegen den VfB Gießen (Hinspiel 1:0) stand und man dort auf die freudige Kunde namens Hessenliga wartete. Punkt 15:32 Uhr war es dann soweit als Neu-Trainerkollege Alex über Handylautsprecher den Satz an die Jungs weiter gab, an den vor der Saison wirklich niemand gedacht hätte: „ Jungs, Willkommen in der Hessenliga!“. Ab da war das Turnier in Königstein nur noch Nebensache.

Und wir lassen uns es auch nicht nehmen auch auf diesem Wege unserer C1 nochmals zu dieser einzigartigen Saison zu Gratulieren! Die gesamte Mannschaft und das Trainerteam unserer C1 hat sich diesen Erfolg mehr als verdient. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Das Turnier am Sonntag in Heddernheim sollte die aller erste Bestandsprobe für das neue Hessenligateam werden. Gleich 7 Neuzugänge gaben beim „Debütanten Ball“ ihr Debüt bzw. Comeback im U14-KSV-Trikot. Mit Nils Fischer, Yves Heun, Yannick Tempel, Ricky Coleman (alle 1.FC Königstein), Berkay Karasu (JSG Köppern/Friedrichsdorf), Leon Linkmann (SV Nieder Weisel) und C1-Rückkehrer Tom Hanf hatte man gleich mal einen kleinen Vorgeschmack wie die nächste Saison kadertechnisch aussehen wird. Auch schön, dass mit Naoufal Akil (Kickers Offenbach) und Toni Rimac (SV Blau-Gelb Frankfurt) zwei weitere Neuzugänge zum Zuschauen vorbei gekommen waren. Es war interessant zu sehen, wie sich eine neuformierte Mannschaft bei einem starken Teilnehmerfeld schlagen würde.

Zwar hat der eine Gruppenligaaufsteiger TuS Makkabi Frankfurt kurzfristig abgesagt, doch waren außer Gastgeber SV 07 Heddernheim (Kreisklasse Frankfurt) mit den Vereinen JSG Rosbach/Rodheim (Gruppenliga), SG Bornheim (Gruppenliga), 1.FC Erlensee (Gruppenliga), dem jüngeren Jahrgang der TSG Wieseck (Gruppenliga) und der SG Rosenhöhe (Hessenliga) nur Vereine aus den beiden höchsten Spielklassen vertreten.

Der September sollte für unsere U14 erfolgreich und ereignisvoll sein. Während man am ersten Spielfreien Wochenende mit unserem Ausflug zum Fußballgolf in Dirmstein eine völlig neue Seite dieses Sports kennenlernte waren die folgenden beiden Partien richtungsweisend für den Weg Richtung Kreisligaqualifikation. Während JFV Wetterau sich als echter Brocken herausstellte und man am Ende glücklich mit 5:3 die 3 Punkte mitnahm, traf man sich eine Woche später zum Spiel Zweiter gegen Erster beim der Spvgg. Bad Nauheim. War vor dem Spiel ein enges und spannendes Spiel zu erwarten, sollte zu einer Galastunde unsere U14 werden. Mit 10:1 fegte man den Gegner vom Feld und festigte somit die Tabellenführung. Im letzten Spiel des Monats empfing man noch das hilflose Tabellenschlusslicht Echzell/Bingenheim die mit dem 19:0 noch gut bedient waren.

Im Finale kam es dann zum erneuten Duell zwischen dem KSV und der SGR, leider ohne unseren Keeper Nico, der aufgrund einer Fingerverletzung passen musste. Für ihn übernahm Tim A. den Posten im Tor. Doch vor der Partie wurden erstmal mit Danilo und Kay zwei Spieler verabschiedet, die nun den Schritt zu Kickers Offenbach wagen. Wir bedanken uns bei euch beiden für die tolle Zeit und wünschen euch auf eurem weiteren Wege Alles Gute!

Das Finale war keine 4 Minuten alt, da stand es nach einem fulminanten Schuss 1:0 für die SGR. Doch unsere Jungs waren heiß und gaben sich nicht auf. Nach feiner Vorarbeit von Berkay stand Lukas in der Mitte genau richtig und glich zum 1:1 aus. Doch nur eine Minute später die erneute Führung für die Rosenhöhe. Nach einer gutgetretenen Ecke fühlte sich allerdings kein KSV-Spieler angesprochen mal zum Kopfball hochzugehen, so dass der gegnerische Angreifer unbedrängt zum 2:1 einköpfen konnte. Dies war auch der Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit versuchte der KSV nochmal alles um den Ausgleich zu erzielen. Und plötzlich stand Berkay ganz allein vor dem SGR-Keeper, der mit einem tollen Reflex zur Ecke klären konnte. Die anschließende Ecke von Tom wurde auf den langen Pfosten geschlagen wo wieder Berkay stand und diesmal hatte auch der Keeper keine Chance – 2:2! Nun drängten beide Mannschaften auf den Sieg und auch Tim im Tor hatte nun mit einer guten Parade seinen Anteil dran, dass es noch 2:2 stand. Doch 3 Minuten vor dem Ende eine bittere Entscheidung gegen den KSV. Im einen normalen Laufduell über 25 Meter zwischen einem SGR Angreifer und Steven hatten beide Spieler ihre Hände am gegnerischen Trikot und trotzdem kam der Offenbacher Stürmer zum Torabschluss, der nur wenige Zentimeter am Tor vorbei ging. Doch nun zeigte der Schiedsrichter zum überraschen aller auf den Elfmeterpunkt. Diese Entscheidung war gleich dreifach bitter für den KSV, da zum einen, wenn es überhaupt ein Foul war, der Beginn weitaus vor dem Strafraum war, zum anderen der SGR Stürmer trotzdem zum gefährlichen Abschluss kam und zum letzten, dass der Strafstoß unhaltbar zum 3:2 im Netz landete. Nun warf der KSV nochmal alles nach vorne und hatte durch Nils nochmal die Chance zum Ausgleich. Das 4:2 mit dem Schlusspfiff war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Fazit: Für den ersten Auftritt einer neuformierten Mannschaft, wo immer noch 4-5 Spieler gefehlt haben, kann man hochzufrieden sein. Die Ansätze sind die richtigen und das Tempo kann mitgehalten werden. Alles Weitere wird sich über die nächsten Monate entwickeln.

Gruppe A

KSV/U14 – SG Rosenhöhe 1:1 Tore: 0:1 (11.), 1:1 Berkay (16.)

KSV/U14 – SG Bornheim 2:2 Tore: 1:0 Marvin (3.), 1:1 (8.), 1:2 (13.), 2:2 Nils (35.)

Halbfinale

KSV/U14 – 1.FC Erlensee 2:0 Tore: 1:0 Berkay (8.), 2:0 Tom (25.)

Finale

KSV/U14 – SG Rosenhöhe 2:4 (1:2) Tore: 0:1 (4.), 1:1 Lukas (10.), 1:2 (11.), 2:2 Berkay (23.), 2:3 (27./FE), 2:4 (30.)

KSV/U14: Nico (TW) – Steven, Tom, Lukas, Niclas, Danilo (K), Marvin, Tim A., Ardijan, Leon La., Marius, Denis E., Yves, Nils, Ricky, Yannick, Berkay, Leon Li

Bericht: Danny