Der U14 Ligarückblick – Eine Einheit, die zusammen hält und Vizemeister wird !

Am Mittwoch, den 18.06.2014 beendete unsere U14 mit einem 12:0 Auswärtssieg beim SC Dortelweil die Pflichtspielsaison und wird als jahrgangsjüngere Mannschaft souverän Vizemeister im Kreis Friedberg. Wie auch schon im vergangenen Jahr blicken wir nochmal auf eine lange und schöne Saison zurück und fassen diese nochmal kurz zusammen.

Juli 2013

Am 29.07.2013, nur 7 Tage nach der Rückkehr aus Schweden vom Gothia Cup in Göteborg, traf man sich zum Start der Vorbereitung für die neue Saison. Mit Tim Fugmann, Tim Asmussen (beide vorher TuS Makkabi Frankfurt), Julius Öchler (SV Gedern), Niclas Hempel (FG Seckbach 02), Lorenzo Bonaffini (FSV Bischofsheim), Etienne Garcia (JSG Wehrheim) und Leon Lanz (FV Bad Vilbel) durfte der letztjährige Tabellensechste in der D-Junioren Gruppenliga Frankfurt gleich sieben Neuzugänge begrüßen. Leider verließen uns im Sommer auch viele große Namen, die wir beim Trainingsauftakt nicht mehr begrüßen durften wie z.B. Luis Caic (Eintracht Frankfurt), Marcel Mansfeld (Kickers Offenbach), Max Schwitalla (SG Rosenhöhe) oder auch Tom Hanf (eigene C1).

August 2013

Nach einer kurzen aber erfolgreichen Vorbereitung mit Testspielsiegen u.a. gegen Kickers Offenbach oder auch dem 1.FSV Mainz 05, startete man am 24.08 mit dem Derby bei der JSG Roggau/Kloppenheim II. Gegen die zweite Garde der Spielgemeinschaft aus Karben, dauerte es bis 5 Minuten vor der Halbzeit bis Neuzugang Tim A. den KSV in Führung zu bringen und um den Knoten platzen zu lassen. Eigentlich dafür geholt um hinten die Tore zu verhindern, feierte Tim mit einem Dreierpack einen mehr als gelungenen Einstand für den KSV. Die Partie endete mit 6:0. Nur eine Woche später zeigten die Jungs beim 8:0 Heimerfolg gegen JSG Assenheim eine weitaus bessere Leistung. Leider wurde dieser Sieg von einer Roten Karte gegen Steven ein wenig getrübt.

September 2013

Der September sollte für unsere U14 erfolgreich und ereignisvoll sein. Während man am ersten Spielfreien Wochenende mit unserem Ausflug zum Fußballgolf in Dirmstein eine völlig neue Seite dieses Sports kennenlernte waren die folgenden beiden Partien richtungsweisend für den Weg Richtung Kreisligaqualifikation. Während JFV Wetterau sich als echter Brocken herausstellte und man am Ende glücklich mit 5:3 die 3 Punkte mitnahm, traf man sich eine Woche später zum Spiel Zweiter gegen Erster beim der Spvgg. Bad Nauheim. War vor dem Spiel ein enges und spannendes Spiel zu erwarten, sollte zu einer Galastunde unsere U14 werden. Mit 10:1 fegte man den Gegner vom Feld und festigte somit die Tabellenführung. Im letzten Spiel des Monats empfing man noch das hilflose Tabellenschlusslicht Echzell/Bingenheim die mit dem 19:0 noch gut bedient waren.

Oktober 2013

Im Oktober hatte man aufgrund eines spielfreien Wochenendes und den anstehenden Herbstferien lediglich ein Spiel. Dies gewann unsere U14 auch relativ problemlos mit 6:0 gegen die JSG Reichelsheim.

November 2013

Der November startete mit einem 5:0 Sieg gegen Florstadt und der damit verbundenen Qualifikation zur Kreisliga im 2.Halbjahr. Eine Woche später hatte man durch den Rückzug von der zweiten Garde des VfB Friedberg ungewollt spielfrei, sodass man am 16.11.13 mit dem Auswärtsspiel bei der JSG Melbach/Wölfersheim zum letzten Punktspiel des Jahres reiste. Auch wenn es für uns um nichts mehr ging, wollten wir uns nichts nachsagen lassen, da der Gegner bei einem Sieg gegen uns sich hätte unerwartet für die Kreisliga qualifizieren können. Doch alle Zweifel ließ einer verstreichen, der normal die Tore verhindert. Janik der beim engen Spielstand von 3:1 in der 50.Minute ins Spiel kam, entschied die Partie mit einem sehenswerten Doppelpack. Am Ende hieß es 5:2 für den KSV, der sich mit 8 Siegen aus 8 Partien und einer Tordifferenz von 64:6 Toren souverän für die Kreisliga qualifiziert

Dezember 2013 – Februar 2014

Die folgenden Monate standen ganz im Mittelpunkt von vielen Hallenturnieren, der Vorbereitungszeit mit vielen Testspielen und der Futsal Kreismeisterschaft. Hier war im Halbfinale nach einer 3:5 Niederlage gegen JFV Wetterau überraschend Feierabend. Trotz des trägen Winters mit einer schwachen Vorbereitung durfte man noch ein neues Gesicht bei unserer U14 begrüßen. Mit Marius Bindewald (JSG Reichelsheim) schloss sich uns ein Spieler an, der immer für gute Laune sorgt, der seit der Spanienreise im April liebevoll den Namen Gockel und dadurch auch Gründer ist, des inzwischen im Team Kult gewordenen „Gockeltanzes“ ist – Patent ist beantragt ;-).

März 2014

Am 15.03.14 startete man mit dem Auswärtsspiel bei Meisterschaftsfavorit JSG Rosbach/Rodheim. Hier geriet man bereits nach 11 Sekunden mit 1:0 in Rückstand. Zwar spielte man anschließend kein schlechtes Fußballspiel doch haarsträubende Fehler konnten eine 5:2 Niederlage nicht verhindern. Auch beim Spiel in der nächsten Woche gegen Germania Schwalheim zeigte die Mannschaft eine unterirdische Leistung. Zwar gewann man dieses mal mit 5:2, doch waren die Jungs in einem Tief in dieser Phase der Saison. Beim letzten Spiel des Monats zu Hause gegen Ober-Mörlen sah man nach dem 7:0 Sieg aber endlich wieder eine leichte Tendenz nach oben.

April 2014

Im April sollte der schwache März aber endgültig wieder vergessen werden. Beim Heimspiel gegen den inzwischen leichten Angstgegner JFV Wetterau schoss man den Gegner mit 8:1 zurück nach Hause und konnte endlich wieder einen ernsthaften Blick nach oben wagen. Doch bevor man darüber weiter nachdachte ließ man sich es erst mal eine Woche an der Costa Brava in Malgrat de Mar/Spanien gut gehen und spielte sich beim U15 Turnier der Copa Maresme auf Platz 13 (von 38 Mannschaften) und hatte auch neben dem Platz eine Menge Spaß.

Mai 2014

Diesen Spaß wollte man dann auch wieder mit in den Ligaalltag nehmen. Dort wurde aufgrund des Pokalfinals das erste Spiel im Mai gegen Dortelweil auf den 18.06.14 verschoben. So war man gleich gegen den Tabellenführer JSG Rosbach/Rodheim wieder gefordert. Dort wollte man die 2:5 Niederlage aus dem Hinspiel egalisieren und sich im Meisterschaftskampf zurück melden, doch konnte man mehrere Ausfälle nicht kompensieren und man ging auf dem eigenen Platz mit 0:5 baden. Somit war die Meisterschaft entschieden und man konnte die restlichen Partien bis Saisonende ohne Druck zu Ende spielen. So gewann man die restlichen Spiele im Mai allesamt gegen Schwalheim (6:1), Ober-Mörlen (10:2) und gegen Wetterau (6:0).

Juni 2014

Nach Pfingsten traf man dann zum Saisonabschluss binnen 5 Tage zweimal auf eine inzwischen dezimierte Dortelweiler Mannschaft, die letztendlich aber trotzdem Tabellendritter wurden. Passte man sich im ersten Spiel dem Niveau des Gegners noch an (5:0), wurde wie eingangs erwähnt der chancenlose Gegner mit 12:0 geschlagen und die Vizemeisterschaft sichergestellt.

Fazit: Man kann wahrlich stolz auf diesen 2.Platz sein, denn man hatte mit der JSG Rosbach/Rodheim einen Ausnahme-99er-Jahrgang in der Liga, die bereits nach dem Hinspiel der Aufstiegsrelegation zur Gruppenliga gegen den Meister aus dem Kreis Gelnhausen (SV Somborn) mit 7:1 führen. Wir haben von unseren 18 Pflichtspielen in dieser Saison 16 gewinnen können und stellen mit 125 geschossenen Toren den gefährlichsten Angriff des Kreises. Trotzdem heißt es nun aus gegebenen Anlass wieder mal Umbruch bei unseren 2000er. Denn sollte unsere U15 tatsächlich den Aufstieg in die Hessenliga schaffen, dürfen wir uns mit den größten in Hessen messen und dafür muss ein schlagfestes Team gestellt werden. Umso trauriger das zwei Stützen unserer Mannschaft diesen Weg leider ab dem 01.07 nicht mehr mitgehen werden. Mit Danilo Bruno und Kay Schäfer (beide zu Kickers Offenbach) verlassen uns nicht nur zwei sensationelle Kicker sondern auch noch zwei wahnsinnig tolle Persönlichkeiten! Wir wünschen euch jetzt schon, dass ihr dort eure persönlichen und sportlichen Ziele erreicht und wer weiß - vielleicht sieht man sich ja bald schon in der Hessenliga wieder. Für uns Trainer bleibt nur zu sagen: DANKE für eine tolle Saison Jungs und egal welche Liga wir in der nächsten Saison spielen werden – Wir werden unsere Ziele als Mannschaft erreichen!

Gruß,
Eure Trainer