U14 siegt beim Turnier in Schmitten !

Nach genau 359 Tagen ist es mal wieder soweit. Unsere U14 steht bei einem Turnier mal wieder ganz oben auf dem Podest! Nach fast genau einem Jahr (letzter Turniersieg am 28.06.2013 in Ober-Rosbach) war das Glück bei einem Turnier und vor allem im 11-Meterschießen wieder auf unserer Seite.

Zuvor aber noch kurz ein kleiner Rückblick auf Mittwoch. Dort feierte man einen entspannten 12:0 Sieg zum Ligaabschluss beim Tabellendritten SC Dortelweil. Damit beendet man die Saison mit 24 Punkten aus 10 Spielen auf einem tollen 2.Platz und stellt mit 61 geschossenen Toren den besten Angriff. Und auch der offizielle Torschützenkönig kommt mit Danilo Bruno aus den eigenen Reihen. Zwar muss sich unser Top-Stürmer diesen Titel mit dem Wetterauer Stürmer Richter teilen, aber das interessiert ja niemanden.

Nun zum aktuellen. Nach einem langen Samstag mit dem Relegationsspiel unserer C1 (1:0 Sieg in Gießen), unserer Saisonabschlussfeier mit dem Spiel Eltern/Trainer gegen Jungs in Klein-Karben und anschließendem Fussball schauen der deutschen Elf gegen Ghana fuhr man Sonntag, den 22.06.14 etwas entkräftet zum Feldberg-Cup in Schmitten. In einer machbaren Gruppe B mit JSG Feldberg/Oberems, JSG Friedrischsdorf/Köppern und dem FC Marxheim musste man den Gruppensieg erreichen um in das Finale einzuziehen. Im ersten Spiel gegen den tiefstehenden Gastgeber musste man viel Geduld aufweisen, doch durch die Tore von Tim A. und Ardijan stand ein verdientes 2:0 zu Buche. Im zweiten Spiel gegen Friedrichsdorf/Köppern trafen wir auf eine Mannschaft, die vor kurzem in der Liga noch den 1.FC Königstein mit 4:0 besiegt hatte. Entsprechend gewarnt und konzentriert ging man deswegen ans Werk, doch schnell merkte man, dass den Friedrichsdorfern ihr Topstürmer fehlte, der ab der kommenden Saison bei uns stürmen wird. So fiel früh in der Partie das entscheidende 1:0 für den KSV durch Marvin. Bereits während dieser zweiten Partie merkte man, dass der Vortag sehr viel Kraft gekostet hat und die gewohnte Spritzigkeit einfach fehlte. In der letzten Vorrundenbegegnung gegen den FC Marxheim reichte schon ein Punkt für das Erreichen des Finals. Doch auf einen Punkt spielen wollte unsere U14 keinesfalls und ging durch einen tollen Spielzug früh mit 1:0 durch Ardijan in Führung. Auch danach war unsere Mannschaft ganz klar spielbestimmend doch war man nun nicht mehr konsequent vor dem gegnerischen Tor. So war der Ausgleichstreffer 5 Minuten vor dem Ende zwar vollkommen unverdient, aber die logische Konsequenz nach auslassen der ganzen Chancen. Doch das 1:1 hielt sich keine 30 Sekunden, da ging der KSV schon wieder in Front. Vom Anstoß hinweg passte Ardijan den Ball perfekt zu Danilo, der dann keine Mühe mehr hatte am Torwart vorbei zu gehen und den Ball ins leere Tor zu befördern. Dieses 2:1 war zugleich auch der Endstand und damit der Einzug ins Finale.

m Finale spielte man nun gegen den Dauergegner in der diesjährigen Turniersaison, den SV Blau-Gelb Frankfurt. Und wie immer hatten die Frankfurter den besseren Start. Zwar fiel die Frankfurter Führung aus Abseitsverdächtiger Position, doch machte in dieser Szene auch kein KSV Spieler den Eindruck den Ball wirklich klären zu wollen. Der KSV machte nun mehr Druck und hatte durch Ardijan kurz vor dem Seitenwechsel die beste Chance zum Ausgleich. Auch nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild. Blau-Gelb stand tief und schlug die Bälle weitestgehend nur vor in den Sturm. So ergaben sich für den KSV selten Gelegenheiten zum Torabschluss. Kurz vor dem Ende dann ein Konter für Frankfurt und die Chance zur Entscheidung, doch Keeper Nico blieb im 1 gegen 1 ganz cool und entschärfte die Situation. So hatte unsere U14 nochmal die Chance zum Ausgleich und unsere Last-Minute-Karbener schlugen tatsächlich wieder zu. Nach einer Freistoßhereingabe von Steven, liefen 3 Karbener Spieler, auch leicht Abseitsverdächtig, auf Ball und Torwart zu und aus dem Gewühle heraus war es letztendlich Lukas, der den Ball zum 1:1 über die Linie beförderte. So ging es leistungsgerecht ins Elfmeterschießen. Nachdem von beiden Mannschaften die ersten beiden Schützen souverän trafen (für den KSV Lukas und Danilo), verwandelte auch Denis E. seinen Elfmeter problemlos. Doch der dritte Schütze der Frankfurter scheiterte nun an Keeper Nico. Nun also die Chance auf 5:3 wegzuziehen, doch den gutgeschossenen Elfmeter von Steven hielt der Blau-Gelbe Torwart. Nun also wieder die Chance für die Frankfurt auszugleichen, doch der Ball segelte weit über das Tor. Somit konnte Tim A. wie schon so oft in den letzten 12 Monaten das Elfmeterschießen für den KSV entscheiden und das tat er auch. Somit konnte man nach langer Zeit endlich mal wieder einen Turniersieg feiern.

Fazit: Klar sollte man den Turniersieg nicht überbewerten, weil dafür die Vorrundengruppe einfach zu schwach war, aber nach so vielen zweiten und dritten Plätzen in dieser Turniersaison darf man sich nun auch einfach mal freuen und diesen Sieg genießen.

Gruppe B

KSV/U14 – JSG Feldberg/Oberems 2:0 Tore: 1:0 Tim A., 2:0 Ardijan

KSV/U14 – JSG Friedrichsdorf/Köppern 1:0 Tore: 1:0 Marvin

KSV/U14 – FC Marxheim 2:1 Tore: 1:0 Ardijan, 2:1 Danilo

KSV/U14 – FC Marxheim 2:1 Tore: 1:0 Ardijan, 2:1 Danilo

Finale

KSV/U14 – SV Blau-Gelb Frankfurt 5:3 n.E. (1:1) Tore: 1:1 Lukas / 2:1 Lukas, 3:2 Danilo, 4:3 Denis E., 5:3 Tim A.

KSV/U14: Nico (TW) – Jean Luc, Steven, Kay, Julius, Lukas, Niclas, Danilo, Lorenzo, Marvin, Tim A., Ardijan, Leon, Marius, Denis E. (K)

Bericht: Danny