U14 – Nach katastrophaler Leistung die Meisterschaft verspielt !

Am Samstag, den 10.05.2014 traf unsere U14 auf den bisher noch ungeschlagenen Spitzenreiter JSG Rosbach/Rodheim. Trotz Ausfälle einiger Stammkräfte wollte man mit einem Sieg nicht nur die 2:5 Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen, sondern auch wieder im Meisterschaftskampf eingreifen. Doch relativ schnell sollte dieses Ziel abgehakt werden.

KSV Klein-Karben U14 - JSG Rosbach/Rodheim 0:5 (0:2)

Die U14 startete mit dem Wissen, des 10 Sekunden Führungstreffers aus dem Hinspiel und verhinderte dieses mal einen langen Ball nach dem Anstoß, dafür vertändelte man dieses mal nach eigenem Ballbesitz den Ball kurz vor dem Strafraum und ein direkter Fernschuss nach 24 Sekunden saß zum mal wieder frühen 0:1. Auch danach war vom KSV nicht viel zu sehen. Die Gäste bestimmten weiterhin klar die Partie und kamen Mitte zu ihrem zweiten Tor. Mit diesem 0:2 Rückstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wollte man nochmal druckvoll agieren und vielleicht durch ein frühes Tor zurückkommen, doch durch einen katastrophalen Fehlpass im Aufbauspiel lud man den Gegner zum zweiten mal in diesem Spiel zum Tore schießen ein und es stand 0:3. Dies war ein Schock von den man sich nicht mehr erholen konnte. 0:4 stand es dann nach knapp 50 Minuten, bei dem sich zu allem Überfluss auch noch Verteidiger Tim Fugmann das Handgelenk brach. Wir wünschen auf diesem Wege alles Gute. Die Gäste zogen das Tempo jetzt raus und ließen unsere U14 mehr ins Spiel kommen. Doch außer ein gefährlicher Freistoß von Denis E. kam nicht dabei raus. Am Ende hieß es nach einem schnellen Konter dann sogar noch 0:5.

Fazit:Fazit: Meisterschaft adé und womit? Mit Recht! Es ist ganz egal wie alt oder wie stark der Gegner ist. Wenn der letzte Wille auf dem Platz nicht vorhanden ist, hat man gegen keinen Gegner in Zukunft eine Chance. Dies müssen die Trainer und Jungs so schnell wie möglich lernen, möchte man in den kommenden Aufgaben in der restlichen Saison und vor allem in der neuen Saison nicht komplett untergehen!

Bericht: Danny