Mangelnde Effizienz im Abschluss

Schade ! Eigentlich war die Zweite wieder einmal ein gleichwertiger Gegner. Doch verstand es der KSV nicht, mit einer besseren Abschlußqualität, den Florstädtern Paroli zu bieten. Aber, weiter gehts ! Am Sonntag, 30.April, trifft die Zweite im Heimspiel um 13:00 Uhr auf den Ligaprimus aus Bad Nauheim.

Nachfolgend Bericht der Wetterauer Zeitung

FC Nieder-Florstadt - KSV Klein-Karben II 4:1 (2:1)

Mit einem Drehschuss nach einer Kopfballstafette setzte der FC das erste Zeichen. Carsten Weiser vollbrachte seine zweite Glanztat, als er Bierbachs 25-Meter-Freistoß an die Latte lenkte. Nach einem nicht geahndeten elfmeterreifen Foul an Hartmann (16.) ging Nieder-Florstadt in der 31. Minute in Führung, als Christian Adler einen Drei-Stationen-Konter über Kipp und Ruf erfolgreich abschloss. Auf Vorlage von Schnierle behielt André Rühl im Gewühl die Übersicht und glich nur zwei Minuten später aus. Einem kuriosen Treffer verdankte es der FC Nieder-Florstadt, dass er dennoch mit einer Führung in die Halbzeit gehen konnte: Manuel Deppners 45-Meter-Freistoß passte genau (37.).

Auch in der zweiten Hälfte war der KSV Klein-Karben ein gleichwertiger Gegner, doch Nieder-Florstadt war effektiver. Mit einer Direktannahme aus spitzem Winkel erzielte Manuel Deppner das 3:1 nach Vorlage von Hartmann (59.). Mit einem Freistoß bereitete Deppner auch den 4:1-Endstand vor. Höller leitete weiter zu Adler, der per Kopf erfolgreich war. (82.).

FC Nieder-Florstadt: Weiser, Weber, Östreich, Hausner, Hartmann, Bilkenroth, Kipp, Deppner, Adler, Ruf, Huber, Hachenburger, Höller.

KSV Klein-Karben II: Kubera, von Sturm, Schnierle, Wellmann, Courtial, Bulut, Rühl, Bierbach, Leonhardi, Bartoschek, Okbasílase, Burkert, Cifci, Fischer.

Tore: 1:0 (31.) Adler, 1:1 (33.) Rühl, 2:1 .(37.) Deppner, 3:1 (5.9.) Deppner, 4:1. (82.) Adler. - SR: Schmidt (Rinderbügen).

Quelle: Wetterauer Zeitung, vom 24.03.2014 Bild: Nici Merz